Braas Monier: Dachpfannen-Hersteller verschwindet von der Börse

Braas Monier: Dachpfannen-Hersteller verschwindet von der Börse

, aktualisiert 03. Mai 2017, 11:17 Uhr
Bild vergrößern

Der Dachbaustoff-Hersteller verabschiedet sich von der Börse.

Quelle:Handelsblatt Online

Der Dachpfannenhersteller Brass Monier ist nur noch wenige Tage an der Börse. Der neue Mehrheitseigentümer Standard Industries will nun auch die letzten Kleinaktionäre gegen eine Abfindung ausschließen.

FrankfurtDer hessische Dachbaustoff-Hersteller Braas Monier verschwindet in den nächsten Tagen von der Börse. Der neue Mehrheitseigentümer Standard Industries kündigte am Mittwoch an, die restlichen Braas-Monier-Kleinaktionäre gegen eine Abfindung auszuschließen und die Aktie umgehend von der Frankfurter Börse zu nehmen. Der Streubesitz erhält 25,27 Euro je Aktie – den gleichen Preis wie die Anteilseigner, die ihre Aktien bereits angedient hatten.

Die Amerikaner hatten nach Ablauf des Übernahmeangebots weitere Braas-Aktien zugekauft und damit die für den Squeeze-Out erforderliche Schwelle von 95 Prozent überschritten. Standard Industries hält nun 98,4 Prozent der Anteile. Braas Monier soll mit der dänischen Icopal zur „BMI Group“ zusammengelegt werden.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%