BrandIndex: Welches Bonbon wir am liebsten lutschen

kolumneBrandIndex: Welches Bonbon wir am liebsten lutschen

Kolumne von Holger Geißler

Husten- und Halsbonbons haben Saison. Viele Deutsche greifen zu Ricola, auch Pulmoll hat seine Fans. Doch das beste Preis-Leistungs-Verhältnis schreiben Verbraucher einem anderen Klassiker zu.

Wer es erfunden hat, spielt eigentlich gar keine Rolle. Ja, Ricola kommt seit 1940 aus der Schweiz, und Pulmoll wurde vor fast 70 Jahren in Frankreich kreiert. Aber was zählt, ist, wie bekannt die Marken heute sind und vor allem, wer auch nach Jahrzehnten noch Kunden von seinen Bonbons und Pastillen überzeugen kann. Ricola hat weltweit eine Spitzenposition inne; doch der BrandIndex, der Markenmonitor von YouGov, zeigt, dass Pulmoll und andere in Deutschland durchaus nicht chancenlos sind.

Während sich in anderen Branchen Marktführer oft schon durch ihre hohe Bekanntheit absetzen, gelingt Ricola dies nicht. In unseren repräsentativen Befragungen geben drei von vier Deutschen an, Ricola zu kennen. Ein hoher Wert, doch Pulmoll erreicht genau denselben Bekanntheitsgrad. Vivil und Em-Eukal liegen nur geringfügig darunter.

Anzeige

 Ricola dominiert die Markenrangliste

 Denjenigen, die die jeweilige Marke kennen, stellen wir weitere Fragen. Etwa, ob ihrer Meinung nach eine Marke für gute oder schlechte Qualität steht, ob sie eine Marke weiterempfehlen würden oder welchen allgemeinen Eindruck sie von der Marke haben. Das Ergebnis: Alle genannten Bonbon-Marken werden durchweg positiv beurteilt. Fast immer schneidet Ricola souverän und konstant am besten ab. Pulmoll und Em-Eukal teilen sich mit etwas Abstand den zweiten Platz.

Eine mögliche Erklärung: Ricola dominiert die Werbung. Übers Jahr hinweg können sich je nach Jahreszeit in unseren Befragungen neun bis 20 Prozent der Ricola-Kenner erinnern, in den zwei Wochen vor der Befragung Werbung für den „Schweizer Kräuterzucker“ wahrgenommen zu haben. Die Wettbewerber kommen selbst in der Husten-Schnupfen-Heiserkeit-Saison bestenfalls auf vier Prozent. Ricola hat es mit seinen schrulligen Kampagnen geschafft, sich ein unverwechselbares Image aufzubauen.

Aktuell wird mit dem schweizerdeutschen Zungenbrecher-Wort „Chrüterchraft“ für die Kraft der Kräuter geworben – auch international unter chruterchraft.com. Pulmoll kann mit seiner Lutschtyp-Kampagne bislang nicht dagegenhalten.

Der Klassiker: Salbei

Die Werbedominanz von Ricola übertönt allerdings das Potenzial eines Underdogs: Dallmann's Salbei-Bonbons. Seit 55 Jahren werden die Bonbons in unveränderter Form produziert (inzwischen unter dem Dach von Katjes), und vor allem in Apotheken und Drogeriemärkten in Deutschland werden die Klassiker verkauft.

weitere Artikel

Im BrandIndex zeigt sich eindeutig: Wer Dallmann's Salbei-Bonbons kennt, will nichts anderes mehr. Diejenigen, die die Salbei-Bonbons schon einmal gekauft haben, geben überwiegend an, dass sie beim nächsten Mal am ehesten wieder Dallmann's kaufen werden. Vor allem beim Preis-Leistungs-Verhältnis punktet Dallmann unter seinen Kennern und erreicht Bestwerte. Die andere Marke aus der Apotheke, Em-Eukal, kommt derzeit beim Preis-Leistungs-Verhältnis auf den knapp schwächsten Wert unter den von YouGov untersuchten Hals- und Hustenbonbons, die Marken liegen allerdings alle relativ dicht beieinander.

Pulmolls Preis-Leistungs-Verhältnis wird geringfügig besser als das von Ricola bewertet. Gegenüber dem weltweit agierenden Schweizer Unternehmen hat Pulmoll außerdem den Vorteil, dass mehr Deutsche schon mindestens einmal zu dieser Marke gegriffen haben: 55 Prozent der Kenner der Marke hatten Pulmoll schon im Einkaufskorb – und somit wohl auch auf der Zunge. Der aktuelle Spitzenwert unter den Halsbonbon-Varianten.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%