BrandIndex: Wie lange bleibt Deutschland noch Xing-Land?

kolumneBrandIndex: Wie lange bleibt Deutschland noch Xing-Land?

Bild vergrößern

Das zur Mediengruppe Burda gehörende Karriere-Netzwerk Xing will das Geschäft mit Unternehmen weiter vorantreiben.

Kolumne von Holger Geißler

Xing ist nach wie vor das beliebteste Geschäfts-Netzwerk in Deutschland. Doch Linkedin zeigt nach und nach seine Stärke und ein neuer Player könnte den Druck massiv erhöhen.

Erinnern Sie sich an openBC? So hieß das Business-Netzwerk Xing bis 2006. Seither hat sich die Plattform immer wieder neu erfunden und weiter entwickelt. Was als Networking-Tool startete, ist inzwischen etwa um eine Jobbörse und von Facebook oder Twitter entliehene Social-Media-Funktionen erweitert worden. So ist es Xing gelungen vor allem in der deutschsprachigen Nische gegen internationale Konkurrenten zu bestehen.

Der YouGov-Markenmonitor BrandIndex zeigt die beständige Attraktivität von Xing sehr gut. Die von uns repräsentativ befragten Deutschen bestätigen einen positiveren Eindruck von Xing gegenüber anderen Sozialen Netzwerken. Sie bewerten die Qualität der Seite besser und auch bei der Weiterempfehlungsbereitschaft liegt XING im Direktvergleich vorne.

Anzeige

Jeder Zweite kennt Xing

Doch unsere Daten enthalten auch Indizien, dass es in Zukunft schwieriger werden könnte für Xing. Das zeigt sich unter anderem bei der Bekanntheit. Zwar gibt mehr als die Hälfte der Befragten an, Xing zu kennen (und dabei ist auch eine ganz leichte positive Tendenz zu erkennen), während Linkedin nur 35 Prozent der Deutschen ein Begriff ist. Doch die Bekanntheit des amerikanischen Pendants wird hierzulande stetig stärker und der Vorsprung von Xing schrumpft.

Überdurchschnittlich bekannt sind beide Netzwerkseiten bei Menschen mit einem Haushalts-Nettoeinkommen von mehr als 3000 Euro. Aus dieser Bevölkerungsgruppe besuchen auch besonders viele Menschen die Webseiten von Xing und LinkedIn: Knapp 12 Prozent geben an, in den letzten vier Wochen bei Xing vorbei geschaut zu haben, 6,5 Prozent waren auf Linkedin.

Das zeigt: Xing ist nach wie vor das wichtigste Geschäftsnetzwerk in Deutschland, Linkedin ist aber durchaus auch relevant. Und Linkedin könnte an Relevanz gewinnen: die einkommensstarken Nutzer zeigen sich mit Linkedin fast genauso zufrieden wie mit Xing.

Weitere Artikel

Plant Facebook einen Business-Ableger?

Außerdem könnte ein neuer Anbieter den Markt aufwirbeln. Medienberichten zufolge plant Facebook den Einstieg in den Business-Markt und will eine Plattform für Geschäftsleute anbieten. Das Unterfangen könnte auch im Xing-Land Deutschland gelingen, denn Facebook genießt hierzulande steigende Imagewerte.

Traditionell war das Ansehen von Facebook in Deutschland nie das beste, aber seit dem Sommer zeigt der BrandIndex eine starke Steigerung. In unserer Gesamtwertung kommt Facebook inzwischen auf +4 Punkte, Linkedin erreicht +8 Punkte (auf einer Skala von -100 bis +100). Noch setzt sich Xing mit +12 Punkten deutlich ab. Man darf gespannt sein, welche neuen Funktionen und Erweiterungen sich die Hamburger einfallen lassen, um weiter gegen die Wettbewerber aus Übersee zu bestehen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%