China: Härterer Wettbewerb für Online-Händler windeln.de

exklusivChina: Härterer Wettbewerb für Online-Händler windeln.de

von Henryk Hielscher

Der börsennotierte Online-Händler windeln.de bereitet sich auf einen schärferen Wettbewerb in seinem wichtigsten Absatzmarkt China vor.

2016 erzielte das Unternehmen dort fast die Hälfte seines Umsatzes, rund 80 Prozent davon mit Babymilchpulver. Es gebe in dem Land derzeit "einen Boom an Läden, in denen die Kunden westliche Milchpulvermarken bestellen können", sagte Konstantin Urban, Vorstand und Mitgründer von windeln.de der WirtschaftsWoche. "Zugleich kaufen immer mehr Chinesen bei lokalen Online-Plattformen wie Alibabas Tmall ein - zu Lasten ausländischer Online-Player", so Urban. "Klar, müssen wir darauf reagieren", sagte Urban. "Wir sind auf den chinesischen Plattformen präsent", zudem soll der Service ausgebaut werden. Urban geht davon aus, dass die Nachfrage nach westlichen Babynahrungsmarken weiter hoch bleiben werde, da das Vertrauen in chinesische Hersteller nach zahlreichen Skandalen immer noch gering sei. Davon wollen inzwischen aber auch andere Handelskonzerne profitieren. So startete der deutsche Drogeriemarktführer dm vor wenigen Wochen einen Shop auf der Online-Plattform Tmall und verkauft darüber auch Babynahrung an chinesische Kunden.

In Deutschland setzt windeln.de „derzeit stärker auf das Thema Profitabilität als auf das Umsatzwachstum" und wolle die Marketingkosten senken, so Urban. "2019 soll der Gesamtkonzern die Gewinnschwelle erreichen", kündigte er gegenüber der WirtschaftsWoche an.

Anzeige

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%