Dauerstreit: Metro kann sich Zukunft ohne Media-Saturn vorstellen

ThemaEinzelhandel

Dauerstreit: Metro kann sich Zukunft ohne Media-Saturn vorstellen

Bild vergrößern

Seit Jahren tobt um die Ausrichtung von Media Markt und Saturn ein Machtkampf zwischen Handelskonzern Metro und dem Minderheitseigner Kellerhals.

Der Handelskonzern Metro schließt eine Trennung von seiner Elektrohandelskette Media-Saturn nicht mehr aus. Schon seit Jahren gibt es Streit zwischen verfeindeten Parteien im Konzern.

Käufer könnte Minderheitsaktionär Erich Kellerhals sein, mit dem Metro seit Jahren im Clinch liegt und der eine Übernahme des 78-prozentigen Metro-Anteils an Media-Saturn ins Spiel gebracht hat. "Wenn Herr Kellerhals ein gutes Angebot vorlegen würde, wäre Metro schon aus Gründen der Sorgfaltspflicht verpflichtet, es zu prüfen", sagte Metro-Vorstand Pieter Haas der Zeitung "Die Welt" (Donnerstagausgabe). Metro-Chef Olaf Koch habe Kellerhals "aus diesem Grund in den letzten Wochen mehrfach um konkrete Nennung von möglichen Co-Investoren und der Bewertungsansätze gebeten", ergänzte Haas, der derzeit auch die Geschäfte bei der Media-Saturn-Holding führt. "Bis dato hat Herr Kellerhals darauf nicht geantwortet."

Weitere Artikel

Die Nachrichtenagentur Reuters hatte im Juni von Branchenkennern erfahren, dass beide Parteien Möglichkeiten einer Trennung ausloten. Kellerhals, der knapp 22 Prozent an Media-Saturn hält und umfassende Veto-Rechte besitzt, hatte nach Aussage von Insidern bei Finanzinvestoren angeklopft, um mögliche Verbündete für ein Angebot an Metro zu finden.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%