Discounter: Lidl will sich nach Rekordumsatz wandeln

ThemaEinzelhandel

exklusivDiscounter: Lidl will sich nach Rekordumsatz wandeln

Bild vergrößern

Eine Weinflasche der Marke Deluxe von Lidl. Der Discounter will sich nun höherwertig positionieren

von Henryk Hielscher

Beim Discounter Lidl zeichnet sich ein Rekordergebnis für das Geschäftsjahr 2014/2015 ab. Mit Imagewandel und mehr Qualität will das Unternehmen weiter wachsen und nimmt Rewe und Edeka ins Visier.

Der Discounter Lidl steuert neue Rekordzahlen in Deutschland an. „Unser Geschäftsjahr läuft zwar noch ein paar Tage, aber es zeichnet sich ab, dass Lidl in Deutschland weiter gewachsen ist“, sagte Lidl-Deutschlandchef Matthias Raimund der WirtschaftsWoche. „Wir werden in Deutschland 2014/15 deutlich mehr als 18 Milliarden Euro Umsatz erzielen“, so Raimund. Den Spielraum für weiteres Wachstum durch neue Ladeneröffnungen sieht Raimund jedoch als begrenzt an. Zwar gebe es in einzelnen Regionen noch Potenzial für neue Filialen. Es sei aber klar, dass „die Zeit stürmischer Flächenexpansion in Deutschland vorbei ist“, so Raimund. „Das Wachstum muss jetzt vor allem aus den bestehenden Märkten kommen. Deshalb erweitern und modernisieren wir die Standorte und setzen ganz stark auf das Thema Qualität.“

Bereits in der kommenden Woche will Lidl eine millionenschwere Werbekampagne und eine neue Online-Plattform starten, um sein Image aufzupolieren. In sechs TV-Spots werden unter anderem Eigenmarken des Unternehmens als qualitativ gleichwertige Alternative zu Markenprodukten gezeigt.

Anzeige

Château Lidl Discounter mischen den Weinhandel auf

Der Einstieg des Discounters Lidl in das Geschäft mit teuren Weinen trifft den ohnehin angeschlagenen Fachhandel hart. Und die Konkurrenz zieht nach.

Quelle: PR

Schon in der Vergangenheit hatte Lidl mit der Modernisierung der 3300 Läden in Deutschland begonnen und Backstationen aufgestellt, zudem wurden hochwertigere Artikel und verstärkt regionale Frischeprodukte ins Sortiment aufgenommen.

Handelsexperte Matthias Queck, der bis vor kurzem für den Branchendienst Planet Retail den Discount-Markt beobachtet hat, sieht in der Neuausrichtung eine Annäherung an Supermarkt-Konzepte. „Langfristig geht es in Richtung ‚Discount‘-Supermarkt, Lidl nähert sich Rewe und Edeka an“, sagte Queck der WirtschaftsWoche. Dazu sagte sagte Lidl-Deutschlandchef Raimund: „Natürlich spielt der Preis eine zentrale Rolle. Deshalb sind die Tugenden des Discounts wie Effizienz und Produktivität nach wie vor sehr wichtig. Aber insgesamt beschreibt das Schlagwort ‚Discounter‘ das Unternehmen nur unzureichend“.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%