Edeka und Rewe: Die Tengelmann-Bilanz der Handelsriesen

AnalyseEdeka und Rewe: Die Tengelmann-Bilanz der Handelsriesen

Bild vergrößern

Durchbruch bei Kaiser's Tengelmann.

von Henryk Hielscher

Ist es der Deal des Jahres oder einfach nur viel Lärm um nichts? Edeka und Rewe haben nun endlich die Verträge unterschrieben. Wie diese Übernahme von Kaiser’s Tengelmann den deutschen Lebensmittelhandel verändert.

Es ist vollbracht. Die Supermarktrivalen Rewe und Edeka haben am Donnerstag die Verträge zur Aufteilung von Kaiser's Tengelmann unterschrieben. Rewe werde nun seine Klage gegen die Ministererlaubnis von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf zurückziehen, kündigte ein Rewe-Sprecher an. Damit ist der Weg für Gabriels Sondererlaubnis frei, die auf den Erhalt der über 15.000 Stellen bei Kaiser's Tengelmann abzielt. Zugleich endet einer der größten Konflikte der vergangenen Jahre im deutschen Handel.

Zwei Jahre und zwei Monate kabbelten sich Edeka-Chef Markus Mosa und Rewe-Anführer Alain Caparros um die rund 400 Läden des Unternehmens. Zwei Jahre, in denen zunächst im Wochenrhythmus - dann fast täglich - Schlagzeilen über Rettung oder Untergang des Unternehmens die Runde machten und nebenbei den Eindruck erweckten, das Schicksal von Kaiser's Tengelmann entscheide über Wohl und Wehe des gesamten deutschen Einzelhandels. Tatsächlich bringt es die Supermarktkette nur auf rund zwei Milliarden Euro Umsatz. Allein bei Edeka arbeiten mehr Azubis, als Kaiser's Tengelmann Beschäftigte zählt.

Anzeige

Keine Frage: Die Aufregung um Kaiser's Tengelmann stand in keinem Verhältnis zur wirtschaftlichen Bedeutung des Unternehmens. Dass die Supermarktfürsten sich dennoch mit Verve in die Schlacht stürzten und über Jahre ausfochten, lag an einer zeitweise gefährlichen Mixtur aus Emotionen und finanziellem Kalkül. 

So nutzte Rewe-Chef Caparros von Anfang an jede noch so kleine Chance, die ursprünglichen Pläne von Edeka und Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub zu durchkreuzen. Denn eigentlich sollte Rewe bei der Übernahme leer ausgehen, Edeka wollte Kaiser’s Tengelmann komplett übernehmen. Doch Rewe klagte sich erfolgreich an den Verhandlungstisch, sicherte sich letztlich einen Teil der Beute – und trieb nebenbei den Preis für den Erzrivalen Edeka nach oben. So wurden erst nach Rewes Intervention umfangreiche Arbeitsplatzgarantien für die Beschäftigten fixiert.

Die größten Lebensmittelhändler Deutschlands

  • Platz 10

    Bartells-Langness

    Umsatz mit Lebensmitteln 2015: 3,09 Milliarden Euro (Schätzung)

  • Platz 9

    Globus

    Umsatz mit Lebensmitteln 2015: 3,23 Milliarden Euro

  • Platz 8

    Rossmann

    Umsatz mit Lebensmitteln in Deutschland: 5,18 Milliarden Euro

  • Platz 7

    dm

    Umsatz mit Lebensmitteln 2015: 6,33 Milliarden Euro

  • Platz 6

    Lekkerland

    Umsatz mit Lebensmitteln 2015: 8,98 Milliarden Euro

  • Platz 5

    Metro (Real, Cash & Carry)
    Umsatz mit Lebensmitteln 2015: 10,27 Milliarden Euro (Schätzung)

  • Platz 4

    Aldi (Nord und Süd)
    Umsatz mit Lebensmitteln 2015: 22,79 Milliarden Euro (Schätzung)

  • Platz 3

    Schwarz-Gruppe (Lidl, Kaufland)
    Umsatz mit Lebensmitteln 2015: 28,05 Milliarden Euro (Schätzung)

  • Platz 2

    Rewe-Gruppe
    Umsatz mit Lebensmitteln 2015: 28,57 Milliarden Euro (Schätzung)

  • Platz 1

    Edeka (inkl. Netto)
    Umsatz mit Lebensmitteln 2015: 48,27 Milliarden Euro

    Quelle: TradeDimensions / Statista

Tatsächlich dürfte es Jahre dauern, bis sich die Übernahme für Edeka auszahlt. Dass sich Konzernchef Mosa dennoch so vehement für den Deal einsetzte, ist der Struktur des Handelsriesen geschuldet. Zusammen mit dem konzerneigenen Billigheimer Netto Markendiscount kontrolliert die blau-gelbe Truppe ein Netz von rund 11.400 Märkten in Deutschland.

Zusätzliche Läden lassen sich kaum mehr eröffnen. Und im Ausland tritt Edeka, anders als Rewe, Aldi und Lidl nicht an. Vor diesem Hintergrund ist die Übernahme der Kaiser’s-Tengelmann-Standorte eine der letzten Möglichkeiten, auf einen Schlag das Filialnetz auszubauen.

Kaiser’s Tengelmann Teile, teile, Segen - die Übernahme für Kaiser's steht

Im Kampf um die Übernahme der Supermarktkette Kaiser’s Tengelmann flogen die Fetzen zwischen Edeka und Rewe. Jetzt haben die Kontrahenten Frieden geschlossen - und teilen die Filialen untereinander auf.

Die Supermarktketten Kaisers's Tengelmann und Edeka haben sich mit Rewe über die Bedingungen ihres Zusammenschlusse geeinigt. Quelle: dpa

In den drei bisherigen Tengelmann-Regionen Berlin, Nordrhein-Westfalen und Bayern kann der Händler denn auch Positionsgewinne verbuchen. So übernimmt Edeka in Bayern fast alle der188 Filialen und wird damit „nach aktuellem Informationsstand seine Marktführerschaft stärken und sich vor Lidl und Aldi positionieren", sagt Fred Hogen, Handelsexperte beim Marktforschungsunternehmen Nielsen. Auch in Nordrhein-Westfalen sollen fast alle Kaiser's Tengelmann Filialen von Edeka übernommen werden. „Vor allem in den Städten Köln und Düsseldorf kann Edeka seine Marktposition damit klar ausbauen", so Hogen.

Diffiziler ist die Lage in der Hauptstadt. Nach langem Ringen hatten sich Edeka und Rewe darauf verständigt, dass rund die Hälfte der 121 Berliner Kaiser’s-Tengelmann-Filialen an Rewe geht. Um welche Filialen es sich dabei handelt, zeigt die Übersicht oben.

„In Berlin werden die Verbraucher die Veränderungen bundesweit am ehesten spüren“, sagt auch Nielsen-Experte Hogen. Aktuell würden Edeka und Lidl in der Hauptstadt bei den Marktanteilen im Lebensmitteleinzelhandel gleichauf liegen. Rewe belegt hier nur auf Platz fünf. „Durch die Aufteilung der Geschäfte wird sich Edeka hier die Spitzenposition sichern, Rewe baut seine Position jedoch ebenfalls aus", so Hogen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%