Finanzierung: Die Profiteure der Flaute

ThemaEinzelhandel

Finanzierung: Die Profiteure der Flaute

Bild vergrößern

Investoren empfinden Autobauer oft als sicherer als Banken

von Mark Fehr, Matthias Kamp, Andreas Wildhagen und Martin Seiwert

Mit extrem günstigen Anleihen rüsten sich bonitätsstarke deutsche Unternehmen für den Abschwung.

Profi-Investoren mögen ihr Geld derzeit lieber nicht den Banken anvertrauen und machen auch um geldsuchende Unternehmen in südeuropäischen Krisenstaaten einen Bogen. Von diesem Misstrauen sowie von Deutschlands Rolle als vermeintlich sicherer Hafen in der Euro-Krise profitiert nicht nur Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, dem Investoren wegen des Runs auf Bundesanleihen teilweise sogar negative Zinsen überweisen. Auch bonitätsstarke deutsche Unternehmen freuen sich über die Suche der Anleger nach Sicherheit und das niedrige Zinsniveau: Sie saugen sich angesichts des auf die Wirtschaft zukommenden Abschwungs günstig mit Geld voll und sorgen auf diese Weise für die kommende Durststrecke vor.

"Viele Finanzchefs nutzen die derzeit günstigen Konditionen am Kapitalmarkt, um sich unabhängiger von Bankkrediten zu machen", sagt Detlef Hermann, Bereichsvorstand im Unternehmenskundengeschäft der Commerzbank. Finanzierungen per Anleihe verbesserten die Planungssicherheit der Unternehmen, da beim klassischen Bankkredit die Gefahr besteht, dass Zinsen erhöht werden und einzelne Institute eine vorzeitige Rückzahlung verlangen. Strategische Investitionen in neue Projekte stehen laut Hermann bei vielen Finanzierungen im Hintergrund, oft gehe es um die Optimierung der Schuldenstruktur.

Anzeige
Freude über Mini-Zinsen. Wer am günstigsten Geld einsammelt

Freude über Mini-Zinsen. Wer am günstigsten Geld einsammelt

Ein prominentes Beispiel für günstige Finanzierungen sind die hoch profitablen deutschen Autoschmieden, die Investoren offenbar als sichere Bank sehen. VW etwa zapfte im Juni den Kapitalmarkt mit einer dreijährigen Anleihe über eine Milliarde Euro an – Zinssatz: 1,5 Prozent. Noch genügsamer sind die Käufer von BMW-Bonds. Nur 1,25 Prozent Zinsen zahlten die Münchner im Juli für eine vierjährige Anleihe über 750 Millionen Euro. In diesem Umfeld wirkte eine siebenjährige Daimler-Anleihe im März mit 2,6 Prozent Verzinsung fast schon wie ein Renditechampion. Die Nachfrage war so groß, dass das Volumen von 500 auf 750 Millionen Euro erhöht wurde.

Keine üppigen Zinsen mehr

Schade für Privatanleger: Angesichts dieser günstigen Finanzierungen buhlen die Banktöchter von VW, Daimler und BMW nicht mehr mit üppigen Zinsen um Tagesgeld. Zahlten sie im Jahr nach der Lehman-Pleite noch mehr als fünf Prozent, bietet etwa die VW-Bank derzeit nur noch ab 0,3 Prozent Zinsen für Festgelder.

"Ja, man kommt zurzeit günstig an Geld", bestätigt auch der Industriegasehersteller Linde. Als der Münchner Konzern Ende Mai eine Anleihe mit siebenjähriger Laufzeit begab, war das Papier fünffach überzeichnet. Gerade mal 1,75 Prozent muss Linde den Anlegern jährlich zahlen. "Trotz des volatilen Marktumfeldes können wir uns sehr gute Finanzierungskonditionen sichern", sagt Georg Denoke, Vorstandsmitglied und CFO bei Linde.

Weitere Artikel

Kaum anders ist das Bild bei Siemens. Im Februar begab der Technologiekonzern eine Anleihe im Volumen von drei Milliarden US-Dollar in zwei Tranchen mit Laufzeiten von fünfeinhalb bis siebeneinhalb Jahren. Selbst bei dem Papier mit der längeren Laufzeit liegt der Zins bei maximal 1,65 Prozent. Ebenfalls erfolgreich am Kapitalmarkt agieren der Kasseler Düngemittelhersteller K+S oder der Stahlkonzern ThyssenKrupp. Ganz so niedrige Zinsen wie die Dax-Kollegen aus der Auto- und Technologiebranche zahlen die beiden aber nicht. ThyssenKrupp muss für im Februar eingesammelte 1,25 Milliarden Euro über fünf Jahre mehr als vier Prozent hinlegen. K+S zahlt für die im Juni aufgenommene halbe Milliarde Euro drei Prozent jährlich – allerdings bei einer langen Laufzeit bis 2022.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%