Handel: Bei Metro schrumpfen die Gewinne

Handel: Bei Metro schrumpfen die Gewinne

Quelle:Reuters

Das Südeuropa-Geschäft macht dem Handelskonzern zu schaffen. Für das laufende Jahr ist keine Besserung in Sicht. Der neue Vorstandschef rechnet mit stagnierenden Erträgen.

Der größte deutsche Handelskonzern Metro hat 2011 einen Gewinneinbruch verzeichnet. Das Konzernergebnis ging um ein Fünftel auf 741 Millionen Euro zurück. Das geht aus der am Dienstag veröffentlichten Bilanz hervor. Das Weihnachtsgeschäft, in dem traditionell ein großer Teil der Gewinne eingefahren wird, verlief 2011 schwach. Im vierten Quartal schrumpfte der Gewinn des Düsseldorfer Konzerns um ein Drittel auf 475 Millionen Euro. Bei dem deutlichen Gewinnrückgang 2011 spielten neben den Auswirkungen der europäischen Schuldenkrise auf das Kaufverhalten auch ungünstige Währungseffekte und eine höhere Steuerbelastung eine Rolle.

Der Konzernumsatz der Metro sank im Gesamtjahr 2011 wie bereits im Januar berichtet um 0,8 Prozent auf 66,7 Milliarden Euro. Die Staatsschuldenkrise in Europa, hohe Arbeitslosigkeit und Sparprogramme in vielen europäischen Ländern hätten zu einer Kaufzurückhaltung geführt. Der neue Vorstandschef Olaf Koch betonte, dass es dennoch gelungen sei, das bereinigte operative Ergebnis fast auf Vorjahresniveau zu halten.

Anzeige

1,35 Euro pro Aktie für die Aktionäre

Nach einem Gewinnrückgang im Jahr 2011 erwartet Koch im laufenden Jahr nur stagnierende Erträge. „Bereits heute zeichnet sich ab, dass auch das laufende Geschäftsjahr sehr herausfordernd sein wird“, räumte Koch ein. 2013 wolle Metro den Gewinn dann aber wieder steigern, stellte Koch in Aussicht. Der frühere Vorstandschef Eckhard Cordes hatte dem Handelsriesen 2011 sinkende Gewinne hinterlassen - unter anderem die Folgen der Euro-Schuldenkrise hinterließen ihre Spuren in den Bilanzen der Metro.

Mehr Artikel zum Thema

Die Aktionäre müssen sich nun mit einer Dividende auf Vorjahreshöhe von 1,35 Euro je Stammaktie begnügen. Koch erwartet 2012 stagnierende operative Erträge (Ebit vor Sonderfaktoren) bei einem Anstieg des Umsatzes. Die Prognose sei aber angesichts des unsicheren wirtschaftlichen Umfelds mit Risiken behaftet.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%