Hapag-Lloyd und UASC: Reederei-Fusion verzögert sich

Hapag-Lloyd und UASC: Reederei-Fusion verzögert sich

, aktualisiert 17. März 2017, 14:38 Uhr
Bild vergrößern

Die Fusion mit dem arabischen Rivalen UASC verzögert sich.

Quelle:Handelsblatt Online

Die Fusion der Reedereien Hapag-Lloyd und ihres arabischen Rivalen UASC verzögert sich. Beide Unternehmen hätten die Frist für eine Fusion bis zum 31. Mai verlängert. Der Deal sei aber nicht gefährdet.

DüsseldorfDer Zusammenschluss von Deutschlands größter Containerreederei Hapag-Lloyd mit ihrem arabischen Rivalen UASC kommt in Verzug. Beide Seiten hätten die Frist für eine Fusion bis zum 31. Mai verlängert, teilte Hapag-Lloyd am Freitag mit. Ursprünglich hatten sie den 31. März angepeilt. Alle behördlichen Genehmigungen lägen indes vor, hieß es weiter. Auch verfüge Hapag Lloyd über die notwendigen Freigaben durch Banken. Auf Seiten von UASC sei das aber erst "im Wesentlichen" der Fall. „Die Transaktion selbst ist nicht gefährdet“, unterstrich das Unternehmen aber.

Der Zeitplan werde sich wegen der Dauerkrise in der Schifffahrt vermutlich um Monate verzögern, hatte Reuters bereits Ende Dezember von Insidern erfahren. Der Zeitplan gerate in Verzug, weil sich einige Banken von UASC aus der Finanzierung zurückziehen wollten, sagten Insider damals.

Anzeige

Hapag-Lloyd und UASC hatten sich im Juli 2016 auf eine Fusion verständigt. Die Araber bringen ihre komplette Flotte ein, darunter auch modernste Großschiffe, die Hapag-Lloyd bislang nicht besitzt. Im Gegenzug steigen sie zum größten Einzelaktionär auf. UASC ist relativ hoch verschuldet und nach Medienberichten haben arabische Banken die Fusion genutzt, um aus Kreditverträgen auszusteigen. Daher mussten neue Finanzierungen gesucht werden.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%