Kleiderkauf: Mode ist selten fair und ökologisch

1 Kommentar zu Kleiderkauf: Mode ist selten fair und ökologisch

  • Ich versuche hauptsächlich nur noch Hanfkleidung (+ Wolle) zu tragen.
    Hanf ist Baumwolle in praktisch jeder Hinsicht (natürlich auch Tragekomfort) überlegen. Und hier in D problemlos und ökologisch anzubauen.
    Baumwolle ist eher eine globale Ökokatastrophe.
    Und auch ein Relikt des british empire....
    Ich würde gerne in D die komplette Fertigungskette von Hanfkleidung sehen.
    Dann gibt's auch kein Problem mit der Kontrolle etc.
    Zara unterhält zB eine Art Arbeitslager in Brasilien etc etc etc. Naja, Wirtschaftskolonialismus aus den ehemaligen Kolonialreichen eben (500 Jahre, enden jetzt deshalb: "die Angst des weißen Mannes" von Scholl-Latour).
    Man muß auch nicht in den materiellen Grunddingen des Lebens so stark vom Ausland abhängig sein.
    Bei der Energie gibt's ja auch eine Lösung.... bzw viele, dezentral eben.

Alle Kommentare lesen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%