Kreuzfahrtschiffe: Branche kämpft mit dem Fachkräftemangel

Kreuzfahrtschiffe: Branche kämpft mit dem Fachkräftemangel

, aktualisiert 08. Februar 2018, 13:11 Uhr
Quelle:Handelsblatt Online

Obwohl die Kreuzfahrt sehr gute Arbeitsmöglichkeiten bietet, kämpft die boomende Branche mit einem Fachkräftemangel. Auf Luxuslinern werden besonders Angestellte für Küche, Bar, Rezeption und Restaurant gesucht.

Bild vergrößern

Gesucht wird nicht nur qualifiziertes Fachpersonal sondern auch für Shops, Sport- oder Spa-Angebote.

HannoverDie boomende Kreuzfahrtbranche kämpft mit dem Fachkräftemangel. „Er ist auch dort längst angekommen, obwohl die Branche sehr gute Arbeitsmöglichkeiten bietet“, sagte Fachvermittler André Nickel von der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag auf der Cruise Jobs & Hotel Career Lounge in Hannover. Bei der Jobbörse bieten namhafte Reedereien und Freizeitanlagen Hunderte Stellen in der Kreuzfahrtbranche und Hotellerie an. Laut Veranstalter benötigt die Kreuzfahrtbranche in den kommenden fünf Jahren für 75 neue Schiffe rund 100 000 zusätzliche Besatzungsmitglieder.

Viele der Interessenten reisten aus dem In- und Ausland an, um sich zu informieren. Mit der steigenden Beliebtheit von Kreuzfahrten bei Touristen steigt der Mitarbeiterbedarf in Service, Gastronomie und Animation auf den Luxuslinern. Gesucht wird nicht nur qualifiziertes Fachpersonal für Küche, Bar, Rezeption und Restaurant, sondern auch für Shops, Sport- oder Spa-Angebote und technische Einrichtungen.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%