Lebensmittel: Oetker auf Magerstufe

Lebensmittel: Oetker auf Magerstufe

Bild vergrößern

Oetker: Mageres Wachstum von nur 0,3 Prozent

Der Umsatz der Lebensmittelsparte wächst 2011 um magere 0,3 Prozent. Ein Grund: Das Geschäft im Ausland schwächelt. Gerade dort will der Mischwarenkonzern seine Investitionen hochfahren.

Die schwächelnde Weltwirtschaft und Preissteigerungen bei Rohstoffen haben auch im Lebensmittelgeschäft der Oetker-Gruppe Spuren hinterlassen. Der Umsatz der Konzerntochter Dr. Oetker blieb mit einem leichten Plus von 0,3 Prozent auf 1,95 Millionen Euro nahezu unverändert, wie das Unternehmen am Dienstag in Bielefeld mitteilte.

Im Ausland gingen die Erlöse von Dr. Oetker gegenüber 2010 um 1,2 Prozent zurück. Ein Problem - der Anteil des Auslandsgeschäfts umfasst 65 Prozent des Gesamtumsatzes. Im Inland fuhr die Sparte dagegen einen Zuwachs von 3,3 Prozent ein. Für das laufende Jahr zeigt sich Dr. Oetker optimistisch. Der bisherige Geschäftsverlauf habe den Erwartungen entsprochen, hieß es.

Anzeige

Das Geschäftsjahr sei geprägt gewesen von Spannungen an den Finanzmärkten und erheblichen Preissteigerungen. Dazu kam der Verkauf der Joghurtsparte Onken, der den Umsatz um rund 56 Millionen Euro gedrückt hat. Mit dem Jahresbeginn 2012 sei man insgesamt zufrieden.

Ab 2014: Mehr Pizzen auf dem amerikanisachen Markt

Auf den nordamerikanischen Markt möchte Dr. Oetker den Platzhirsch Nestle stärker herausfordern. Oetker werde ein neues Werk für Tiefkühlpizzen in Kanada nahe der US-Grenze errichten und von 2014 an Pizzen ausliefern. Wenn das Werk erfolgreich arbeite, solle die Produktion ausgebaut werden, kündigte der zuständige Oetker-Geschäftsführer Martin Reintjes an.

Weitere Artikel zum Thema

„Das Potenzial ist riesig - es handelt sich um den größten Markt für Tiefkühlpizzen weltweit“, betonte er. Dr. Oetker ist bereits seit neun Jahren in Kanada aktiv, seit drei Jahren sammelt das Unternehmen Erfahrungen in den USA. Insgesamt wolle Oetker 2012 zwischen 140 und 150 Millionen Euro investieren - deutlich mehr als die rund 94 Millionen Euro aus dem Jahr 2011. Zudem seien auch Zukäufe möglich, wenn sie zum Geschäft passten, sagte Oetker-Chef Richard Oetker.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%