Lidl-Chef: Seidel geht mit guten Zahlen

exklusivLidl-Chef: Seidel geht mit guten Zahlen

Bild vergrößern

Nach Differenzen über die Geschäftsstrategie verlässt Seidel den Discounter.

von Henryk Hielscher

Lidl-Chef Sven Seidel verabschiedet sich mit Umsatzzuwächsen im Heimatgeschäft von der Unternehmensspitze.

Laut vertraulichen Zahlen des Nürnberger Marktforschers GfK, die der WirtschaftsWoche vorliegen, konnte Lidl die Lebensmittelumsätze in Deutschland 2016 um 2,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Wettbewerber Aldi Süd legte lediglich um 0,2 Prozent zu, Aldi Nord konnte das Jahr mit einem Umsatzplus von 2,9 Prozent abschließen. Der Höhenflug der großen Supermarktketten ist indes ungebrochen. Edeka legte laut der GfK-Analyse um 3,4 Prozent zu, Kaufland um 2,1 Prozent. Rewe verbuchte mit einem Plus von 5,1 Prozent den stärksten Umsatzzuwachs. Da sich die Daten ausschließlich auf das Geschäft mit Lebensmittel und andere Güter des täglichen Bedarfs beziehen, kommt es zu Abweichungen zu den Gesamtumsätzen der Konzerne.
Lidl hatte am vergangenen Dienstag überraschend die Trennung vom bisherigen Vorstandsvorsitzenden Seidel bekannt gegeben. Jesper Hojer, der zuvor als Vorstand den internationalen Einkauf leitete, übernimmt seinen Posten.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Anzeige

Abgang des Lidl-Chefs Seidel kam der Sonne zu nah

Paukenschlag bei Lidl: Konzernchef Klaus Gehrig entsorgt seinen Discounterfrontmann Sven Seidel. Die Trennung kommt zur Unzeit, denn Lidl steht vor gewaltigen Herausforderungen.

Das Logo eines Lidl-Supermarktes Quelle: dpa

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%