Luxusgüterhersteller: Richemont kehrt zum Wachstum zurück

Luxusgüterhersteller: Richemont kehrt zum Wachstum zurück

, aktualisiert 12. Januar 2017, 08:00 Uhr
Bild vergrößern

Luxusgüter wie die „Excalibur“-Armbanduhr gehören zu den Produkten des Konzerns.

Quelle:Handelsblatt Online

Der Schweizer Luxusgüterhersteller Richemont verzeichnet wieder Wachstum. Bei dem Hersteller von Cartier-Schmuck und Edeluhren der Marken Piaget und IWC hat sich vor allem das Asiengeschäft erholt.

ZürichDank einer Erholung im wichtigen Asiengeschäft und höheren Umsätzen im Schmuckgeschäft ist der Schweizer Luxusgüterhersteller Richemont auf den Wachstumspfad zurückgekehrt. Der Umsatz im Weihnachtsquartal stieg währungsbereinigt um fünf Prozent auf 3,09 Milliarden Euro, wie der Hersteller von Cartier-Schmuck und Edeluhren der Marken Piaget und IWC am Donnerstag mitteilte.

Damit übertraf Richemont die Erwartungen der von Reuters befragten Analysten. Sie hatten für das dritten Quartal 2016/17 (per Ende Dezember) im Schnitt mit einem Umsatz von 2,96 Milliarden Euro gerechnet hatten. Gewinnzahlen veröffentlicht Richemont nur zum Halbjahr und am Ende des bis März laufenden Geschäftsjahres.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%