McDonald's: Frühstück rund um die Uhr treibt Gewinn bei McDonald's an

McDonald's: Frühstück rund um die Uhr treibt Gewinn bei McDonald's an

Bild vergrößern

Ein McDonald's-Restaurant in den USA

Die Ausweitung von Frühstücks-Angeboten lässt die Kassen bei McDonald's klingeln. Auch die Umstellung auf einen persönlicheren Service in den Restaurants mache sich bezahlt

McDonald's hat zu Jahresbeginn deutlich mehr Kunden in seine Schnellrestaurants gelockt als erwartet. Die Verkäufe auf etablierter Ladenfläche - also ohne Neueröffnungen in den letzten 13 Monaten - legten weltweit um überraschend starke 4,0 Prozent zu.

Das teilte der US-Konzern mit. Auf dem schwierigen Heimatmarkt, wo die Messlatte durch die erfolgreiche Einführung des ganztägigen Frühstücks im Vorjahr hoch lag, verbuchte der Fast-Food-Riese nicht zuletzt dank neuer „Big Mac“-Varianten ein Absatzplus von 1,7 Prozent.

Anzeige

Der Überschuss legte verglichen mit dem Vorjahreswert um acht Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar (1,1 Milliarden Euro) zu. Die Erlöse gingen um vier Prozent zurück, was allerdings vor allem daran lag, das McDonald's verstärkt Filialen an Franchise-Partner abgibt.

Insgesamt übertrafen die Zahlen die Erwartungen der Analysten deutlich. Die Aktie kletterte vorbörslich zunächst um 2,5 Prozent. Der Kurs hatte schon am Vortag ein neues Rekordhoch markiert und seit Jahresbeginn bereits um gut zehn Prozent zugelegt.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%