Mindestpreise für Jacken festgelegt: Kartellamt verhängt Bußgelder

Mindestpreise für Jacken festgelegt: Kartellamt verhängt Bußgelder

, aktualisiert 25. Juli 2017, 13:07 Uhr
Bild vergrößern

Der Modehändler soll mit dem Hersteller Wellensteyn Preisabsprachen getroffen haben.

Quelle:Handelsblatt Online

Der Kleidungshersteller Wellensteyn und Händler Peek & Cloppenburg sollen unerlaubte Absprachen getroffen haben. Beide Unternehmen wurden jetzt vom Bundeskartellamt mit millionenschweren Bußgeldern bestraft.

DüsseldorfDas Bundeskartellamt hat millionenschwere Bußgelder gegen zwei Unternehmen der Bekleidungsbranche verhängt. Der durch Jacken bekannte Hersteller Wellensteyn International GmbH & Co. KG und der Händler Peek & Cloppenburg KG aus Düsseldorf hätten unerlaubte Absprachen getroffen, teilte die Behörde mit.

So habe Wellensteyn Händlern Mindestverkaufspreise vorgegeben - und gleichzeitig Preisreduzierungen und den Internetvertrieb untersagt. Stellten sich Händler quer, seien ihnen Liefersperren angedroht worden. P&C Düsseldorf habe sich darauf eingelassen. Insgesamt verhängte das Kartellamt Geldbußen in einer Höhe von 10,9 Millionen Euro. Gegen diese kann vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf Einspruch eingelegt werden. 

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%