Nestlé: Lebensmittelriese schraubt Erwartungen herunter

Nestlé: Lebensmittelriese schraubt Erwartungen herunter

, aktualisiert 20. Oktober 2016, 08:43 Uhr
Bild vergrößern

Der Lebensmittelgigant hat seinen Sitz in der Schweiz.

Quelle:Handelsblatt Online

Schokoriegel, Fertiggerichte, Kaffee: Nestlé ist einer der größten Lebensmittelhersteller weltweit. Ursprüngliche Wachstumspläne verwirft der Konzern jedoch. Angesichts einiger Probleme senken sie die Ansprüche etwas.

VeveyAngesichts der Schwäche in vielen Schwellenländern schätzt der Lebensmittelriese Nestlé seine Wachstumschancen pessimistischer ein. Aus eigener Kraft werde der Konzern im laufenden Jahr wohl nur um 3,5 Prozent zulegen, teilte Nestlé am Donnerstag mit. Eigentlich hatte der Hersteller von Kitkat-Schokoriegeln, Maggi-Fertiggerichten und Nescafé wie im Vorjahr um 4,2 Prozent wachsen wollen.

In den ersten neun Monaten blieb Nestlé hinter den Erwartungen der meisten Analysten zurück. Organisch stieg der Umsatz um 3,3 Prozent. Erwartet wurde am Markt aber ein Zuwachs von 3,6 Prozent. Insgesamt setzte der Konzern 65,5 Milliarden Schweizer Franken um (60,3 Mrd Euro).

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%