Neue Beweisanträge: Middelhoff-Prozess könnte sich länger hinziehen

Neue Beweisanträge: Middelhoff-Prozess könnte sich länger hinziehen

Die Verteidiger stellen neue Beweisanträge zu Vorstands-Wochenenden in Saint-Tropez und einer teuren Festschrift für Thomas Middelhoffs Mentor. Setzt das Gericht nun zusätzliche Verhandlungstermine an?

Der Untreue-Prozess gegen den früheren Chef des Karstadt-Mutterkonzerns Arcandor, Thomas Middelhoff, könnte sich nach neuen Beweisanträgen der Verteidigung noch länger hinziehen. Der Vorsitzende Richter Jörg Schmitt forderte am Dienstag in Essen Staatsanwaltschaft und Verteidigung auf, zur nächsten Sitzung am Freitag ihre „Terminkalender mitzubringen“. Wenn das Gericht den Anträgen auch nur teilweise folgen sollte, müssten möglicherweise weitere Termine für die nächsten zwei bis drei Monate festgelegt werden, sagte Schmitt.

Die Prozesse rund um Thomas Middelhoff

  • Flüge auf Firmenkosten

    In dem am 6. Mai 2014 begonnenen Strafprozess geht es um Untreue in 49 Fällen. Middelhoff soll auf Firmenkosten Flugzeuge für private Zwecke gechartert haben. Middelhoff bestreitet das. Es habe stets einen dienstlichen Anlass gegeben.

  • Klage gegen Sal. Oppenheim

    Das Ehepaar Middelhoff hat das Bankhaus Sal. Oppenheim auf einen dreistelligen Millionen betrag verklagt. Sie fordern die Rückabwicklung ihrer Beteiligungen au Investmentfonds und die Freigabe von rund 23 Millionen Euro Festgeld, die das Geldinstitut eingefroren hat.

  • Schadenersatzklagen

    Der Insolvenzverwalter des Arcandor-Konzerns klagt vor dem Oberlandesgericht Hamm gegen Middelhoff und andere ehemalige Arcandor-Vorstände auf Schadenersatz. Das Landgericht Essen hatte 2012 bescheinigt, dass die Manager beim Verkauf eines Warenhauses ihre Pflichten verletzt hatten. Middelhoff fordert im Gegenzug vom Insolvenzverwalter 120 Millionen Euro wegen geschäftsschädigender Handlungen.

  • Verdacht auf Insolvenzverschleppung und weitere Strafverfahren

    Die Staatsanwaltschaft Bochum ermittelt neben dem Verdacht auf Insolvenzverschleppung gegen Middelhoff auch wegen des Verdachts der Untreue im Zusammenhang mit Immobiliengeschäften des Arcandor-Konzerns. Außerdem sollen die damaligen Spitzenmanager zu unrecht Millionenboni bekommen haben. Ermittler aus Köln werfen Middelhoff zudem Beihilfe zur Untreue beim Zusammenbruch des Bankhauses Sal. Oppenheim vor. Middelhoff weist alle Vorwürfe zurück.

Die Verteidiger hatten am Dienstag zahlreiche neue Beweisanträge gestellt und weitere für den nächsten Verhandlungstag angekündigt. Durch die Vernehmung zusätzlicher Zeugen und die Verlesung von E-Mails und Schriftstücken wollen sie unter anderem beweisen, dass auf Einladung Middelhoffs veranstaltete Vorstands-Wochenenden im südfranzösischen Saint-Tropez in erster Linie der Teambildung und strategischen Diskussion in der Konzernspitze diente. Die Ankläger hatten die Treffen dagegen als Privatveranstaltungen bewertet, deren Kosten Arcandor nicht in Rechnung hätten gestellt werden dürfen.

Außerdem wollen die Verteidiger nachweisen, dass eine 180.000 Euro teure Festschrift für den früheren Bertelsmann-Chef Mark Wössner - einen Mentoren Middelhoffs - für Arcandor ein wertvolles Instrument der Image- und Netzwerkpflege war. Die Staatsanwaltschaft sieht darin dagegen ein „persönliches Geschenk“, für das Middelhoff selbst hätte aufkommen müssen.

Anzeige

weitere Artikel

Die Kammer will nun die Anträge beraten. Erst am Freitag, dem nächsten Verhandlungstag, dürfte damit klar werden, ob der Prozess wirklich in die Verlängerung geht. Noch Anfang Oktober hatte Richter Schmitt Staatsanwaltschaft und Verteidigung aufgefordert, sich darauf vorzubereiten, „jederzeit plädieren zu können“.

Aus Sicht der Kammer könne es nun mit dem Verfahren zügig zu Ende gehen. In dem Prozess wirft die Staatsanwaltschaft Middelhoff vor, den inzwischen insolventen Handelskonzern insgesamt mit betriebsfremden Kosten von rund 1,1 Millionen Euro belastet zu haben.

Hauptsächlich geht es um Flüge mit Chartermaschinen, die von Arcandor bezahlt wurden, nach Auffassung der Anklagebehörde aber ganz oder teilweise privat veranlasst waren. Middelhoff weist dies entschieden zurück.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%