Neuer Investor für Strauss Innovation: Knapp an der Pleite vorbei

Neuer Investor für Strauss Innovation: Knapp an der Pleite vorbei

Bild vergrößern

Mehreren Filialen der in finanzielle Schieflage geratenen Warenhauskette Strauss Innovation droht schon bald die Schließung.

Der finanziell angeschlagene Lifestyle-Anbieter Strauss Innovation ist vorläufig gerettet. Das Beteiligungsunternehmen Mühleck Family Office steigt als Investor ein. Die Beschäftigten können aufatmen.

Für den schwer angeschlagenen Mode- und Lifestyle-Händler Strauss Innovation ist ein neuer Eigentümer gefunden. Rund 1200 Mitarbeiter können vorerst aufatmen. Der Gläubigerausschuss habe sich für den Verkauf an die Beteiligungsgesellschaft Mühleck Family Office entschieden, teilte Strauss Innovation am Freitag in Langenfeld bei Düsseldorf mit. Mühleck sei ein langfristig orientierter strategischer Investor, der aus eigenen Mitteln das notwendige Kapital für Investitionen und das weitere Wachstum bereitstellen werde
Mühleck werde Strauss Innovation mit bundesweit 79 Filialen und 1200 Beschäftigten sowie das Logistikzentrum in Solingen fortführen, hieß es. Der neue Eigentümer habe dem Gläubigerausschuss ein überzeugendes Konzept vorgelegt, erklärte der vom Amtsgericht bestellte Sachverwalter Andreas Ringstmeier. Ende Januar hatte Strauss wegen Zahlungsschwierigkeiten ein sogenanntes Schutzschirmverfahren beantragt, um die drohende Insolvenz abzuwenden.

Rettungsbemühungen Strauss Innovation schließt 17 Filialen

Bei Strauss Innovation könnte alles ganz schnell gehen: Schon zur Jahresmitte will das Unternehmen sein Insolvenzverfahren abschließen - 200 Mitarbeiter sollen gehen. Bei seinen Produkten will Strauss „mutiger“ werden.

Mehreren Filialen der in finanzielle Schieflage geratenen Warenhauskette Strauss Innovation droht schon bald die Schließung. Quelle: dpa


Zuvor hatte sich die wirtschaftliche Lage des Unternehmens extrem verschlechtert. Trotz guter Stimmung unter den Verbrauchern fielen im vergangenen Jahr die Umsätze im Einzelhandel um 2 Prozent. Einen Strich durch die Rechnung machte Strauss Innovation, das Anfang des 20. Jahrhunderts gegründet wurde und sein Sortiment anders als viele Wettbewerber auf aktuelle Trends und die jeweilige Saison ausrichtet, aber auch die ungünstige Wetterlage.

Anzeige

Weitere Artikel


Im März kündigten die Sanierungsmanager des Unternehmens die Schließung von 17 ihrer damals noch 96 Filialen bis zur Jahresmitte an. 200 Mitarbeiter mussten gehen. Zuvor hatte das Management schon mitgeteilt, dass nicht rentable Standorte geschlossen werden sollten. Die verschlankte Handelskette will künftig wieder innovativer werden.
Der bisherige Gesellschafter von Strauss Innovation, Sun Capital, begrüßte die Entscheidung des Gläubigerausschusses: Mit Mühleck sei ein Investor gefunden, der das Unternehmen und seine Mitarbeiter in eine vielversprechende Zukunft führen werde.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%