Onlinehandel, Edeka, Coop: Wie Alnatura sich von dm emanzipieren will

Onlinehandel, Edeka, Coop: Wie Alnatura sich von dm emanzipieren will

, aktualisiert 12. November 2015, 15:12 Uhr
Bild vergrößern

Zukunft ohne dm: Alnatura bastelt an neuen Konzepten.

von Caroline Biallas

Alnatura blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück: Das Bio-Unternehmen konnte seinen Umsatz um zehn Prozent steigern. Doch nun muss sich Alnatura ohne dm durchsetzen – und geht eigene Wege.

Gute Jahreszahlen für Alnatura: Das Bio-Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014/2015 einen Umsatz von 760 Millionen Euro und konnte sein Wachstum um zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr steigern.

Damit ist das Unternehmen aus dem hessischen Bickenbach im vergangenen Geschäftsjahr stärker als der gesamte Bio-Markt gewachsen. Dieser konnte 2014 einen Gesamtzuwachs von fünf Prozent verzeichnen. Die Zahlen hatte Alnatura im Rahmen seiner Jahrespressekonferenz bekanntgegeben. Zum Gewinn äußerte sich das Unternehmen nicht.

Anzeige

Nettoumsatz von Alnatura

  • Geschäftsjahr 2006/2007

    185 Millionen Euro

    Quelle: Unternehmensangaben Alnatura / Statista

  • 2007/2008

    304 Millionen Euro

  • 2008/2009

    361 Millionen Euro

  • 2009/2010

    399 Millionen Euro

  • 2010/2011

    464 Millionen Euro

  • 2011/2012

    516 Millionen Euro

  • 2012/2013

    593 Millionen Euro

  • 2013/2014

    689 Millionen Euro

  • 2014/2015

    760 Millionen Euro

Allerdings waren die Alnatura-Produkte bis zum Sommer noch beim Drogerie-Marktführer dm gelistet. Das Geschäftsjahr endete am 30. September – wie sich der Bio-Lieferant in Zukunft ohne dm schlägt, ist noch ungewiss.

Alnatura und dm – lange waren die beiden Unternehmen unzertrennlich, teilten die gleiche anthroposophische Auffassung, arbeiteten beinahe symbiotisch zusammen. Alnatura konnte besonders von der Drogeriekette profitieren: Innerhalb weniger Jahre wurde die Bio-Marke deutschlandweit bekannt und immer beliebter. Dass beide Unternehmen eines Tages getrennt voneinander agieren könnten, war gar nicht vorstellbar.

Doch im Sommer 2015 kam es zur endgültigen Trennung: Immer mehr Alnatura-Produkte wurden bei dm ausgelistet und nach und nach durch die konzerneigene Bio-Marke ersetzt. „Die Monomarken-Strategie ist schon lange nicht mehr das passende Instrument“, erklärte dm-Chef Erich Harsch dazu.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%