Pedro Castro: "Wir werden uns in Deutschland durchsetzen"

InterviewPedro Castro: "Wir werden uns in Deutschland durchsetzen"

von Rüdiger Kiani-Kreß

Pedro Castro, der Chef des operativen Geschäfts der World Duty Free Group, will stärker in Deutschland aktiv werden und mit mehr Service und Preisvorteilen von bis zu 20 Prozent punkten.

WirtschaftsWoche Online: Herr Castro, Ihr Unternehmen war bis vor kurzem der größte Betreiber von Duty-Free-Läden an Flughäfen. Verschwindet es jetzt?
Herr Pedro Castro: Warum sollte es?

Mindestens vier Wettbewerber wollen ein Übernahmeangebot abgeben und Ihr Eigentümer zeigt sich empfänglich.
Diese Frage müssen Sie an unsere Anteilseigner und vor allem an die Familie Benetton richten, die ja die Mehrheit unserer Aktien besitzt. Wir im Management arbeiten jedenfalls weiter, um das Unternehmen noch besser und profitabler zu machen. Dafür haben wir gerade eine neue Strategie vorgelegt mit festen Zielen bei Wachstum und Ertrag. Die werden wir umsetzen.

Anzeige

Haben auch Sie angesichts des aktuellen Übernahmefiebers bei den Betreibern der Flughafenshops weitere Zukäufe vor?
In unserem Geschäftsplan versprechen wir ein Umsatzplus von einem Viertel bis 2017, rein mit organischem Wachstum.

Duty Free Zeitenwende beim Handel an Flughäfen

Höhere Kosten, Übernahmeschlachten, mehr Service: Der Einzelhandel an Flughäfen steht vor tiefgreifenden Umwälzungen. Das bekommen auch die Passagiere zu spüren.

Das Duty-free-Geschäft an Flughäfen steht vor einer Wende Quelle: imago

Also wollen Sie vorerst keine Zukäufe?
Das habe ich nicht gesagt. Es gibt in unserer Branche immer Möglichkeiten und wir werden sie nutzen. Nur fest eingeplant sind sie bislang nicht. Aber wenn wir wie angekündigt in den USA wachsen wollen, bieten sich auch Zukäufe an.

Fest geplant war mehr Wachstum in Deutschland. Als Sie vor gut zwei Jahren den Zuschlag für die Läden am Flughafen Düsseldorf bekommen haben, wollten Sie sich an jeder weiteren Ausschreibung beteiligen. Nun haben Sie Ende Februar feierlich ihren Läden am Flughafen Düsseldorf eröffnet und weitere sind nicht in Sicht.
Warten sie es ab. Wir werden uns nach wie vor an jeder Ausschreibung beteiligen. Nur gab es bislang nicht so viele.

In Deutschland ist Gebrüder Heinemann aus Hamburg der Marktführer. Wie wollen Sie sich da durchsetzen?
Wir werden uns so durchsetzen wie wir das in Düsseldorf geschafft haben: mit Qualität und einem guten Angebot.

Auf den ersten Blick sieht der Düsseldorfer Shop nicht so ungewöhnlich aus.
Auf den zweiten Blick aber schon, glaube ich. Wir bieten nicht einfach nur einen Laden, sondern ein Erlebnis. Bei uns können die Passagiere ungewöhnlich viele Produkte ausprobieren und stoßen auf Dinge, die sie anderswo nicht finden. Dazu gehören besonders viele Sorten seltener Whisky oder neue hochwertige Kosmetik. Unser zweiter Vorteil heißt Contentainment. So nennen wir die Kombination aus Content - also Inhalten und Entertainment in Form von Videos, Präsentationen der Produkte und Unterhaltung. Das macht so keiner unserer Wettbewerber.

Was reizt Sie an Deutschland? Die Flughafenshops sind hochwertig, die Zahl der Passagiere wächst deutlich weniger als in Regionen wie Asien und wegen der scharfen Konkurrenz im Handel sind die Preise außerhalb der Flughäfen vergleichsweise niedrig und für Sie schwerer zu unterbieten als anderswo.
Das stimmt alles. Aber trotzdem ist Deutschland der attraktivste Markt in Europa. Hier kaufen nicht nur relativ viele Passagiere ein. Sie geben dabei im Schnitt auch mehr Geld aus als in anderen Ländern. Darum müssen und werden wir stärker aktiv in Deutschland.

Müssten Sie statt nach Europa nicht auch stärker in Wachstumsregionen wie China oder die Golfregion.
Wir sind bereits sehr stark im Wachstumsmarkt Lateinamerika und den USA.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%