Ralph Lauren: Stardesigner gibt Chefposten nach 48 Jahren ab

Ralph Lauren: Stardesigner gibt Chefposten nach 48 Jahren ab

Bild vergrößern

Im November übergibt Stardesigner Ralph Lauren (rechts) die Führung an Stefan Larsson.

Nach fast 50 Jahren geht beim Modekonzern Ralph Lauren eine Ära zu Ende: Ab November übernimmt Stefan Larsson den Chefposten für Gründer Ralph Lauren.

Stardesigner Ralph Lauren gibt nach fast 50 Jahren als Chef seines gleichnamigen Unternehmens das Zepter ab. Stefan Larsson, aktuell Präsident der zum Gap-Konzern gehörenden Kette Old Navy, werde den Posten übernehmen, teilte die in New York ansässige Ralph Lauren Corporation am Dienstag mit. Der Führungswechsel tritt im November in Kraft. Larsson wird jedoch an Lauren berichten, der beim Modehaus als Vorstandsvorsitzender und Kreativ-Direktor weiter für Vision und Strategie verantwortlich sein wird.

Im Interview in seinem holzvertäfelten Büro in Midtown Manhattan betonte der 75-jährige Lauren, dass er nicht zurückstecken wolle, sondern Larsson als Partner im Streben nach mehr Umsatzwachstum sehe. „Ich bin hier, ich gehe nicht weg“, sagte Lauren.

Anzeige

Die Designer-Legende gründete das Unternehmen vor 48 Jahren. Damals startete Lauren mit dem Verkauf von Krawatten, heute kann er auf ein Imperium blicken: Neben Männer-, Frauen und Kinderbekleidung verkauft es Wohnungseinrichtungsgegenstände, Accessoires und betreibt nun auch Restaurants. Im letzten Fiskaljahr, das im März zu Ende ging, meldete Ralph Lauren Corp. einen Umsatz von 7,5 Milliarden Dollar (rund 6,7 Milliarden Euro).

Nun steht der Konzern mit Stefan Larsson vor einer neuen Ära. In seinen drei Jahren als Präsident von Old Navy verwandelte er das Geschäft in ein Zugpferd im Portfolio von Gap. Zuvor gehörte Larsson 15 Jahre dem Führungsteam der schwedischen Modekette H&M an, die ihre Einnahmen von drei auf 17 Milliarden Dollar steigerte.

Auf die Frage, ob Larsson für den Chefposten wegen seinen Erfolgen mit preisgünstiger Mode auserkoren worden sei, räumte Lauren ein, dass dieser ein guter Geschäftsmann sei. Doch teilten sie vielmehr eine gemeinsame Vision. „Er versteht, was Träume sind“, sagte Lauren. „In diesem Geschäft geht es um Träume, weil man vorausträumt und sich Fortschritt und Wandel und Neues dreht.“

Lauren und Larsson erklärten, sie suchten in China und Europa nach mehr Wachstumspotenzial und wollten in den Online-Handel drängen. Mit den in den letzten zwei Jahren entstandenen neuen Marken Polo for Women, Polo Sport sowie Denim and Supply gebe es viel Luft nach oben.

Zudem gab Ralph Lauren die für November geplante Pensionierung der Firmenpräsidentin und Vertriebschefin Jackwyn Nemerov bekannt. Sie werde dem Unternehmen als Beraterin erhalten bleiben. Bei Gap soll indes Jill Stanton als Interimschefin von Old Navy auf Larsson folgen, teilte der Konzern mit.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%