Reckitt Benckiser: Konsumgüterkonzern will Babynahrungshersteller , Mead Johnson kaufen

Reckitt Benckiser: Konsumgüterkonzern will Babynahrungshersteller , Mead Johnson kaufen

, aktualisiert 02. Februar 2017, 07:44 Uhr
Bild vergrößern

Der Konsumgüterhersteller produziert vor allem Reinigungsmittel.

Quelle:Handelsblatt Online

Der britische Konsumgüterkonzern Reckitt Benckiser will den amerikanischen Babynahrungshersteller Mead Johnson für knapp 17 Milliarden Dollar kaufen. Die beiden Unternehmen verhandeln derzeit über Details einer Offerte.

Glenview/SloughDer britische Konsumgüterkonzern Reckitt Benckiser will den amerikanischen Babynahrungshersteller Mead Johnson für knapp 17 Milliarden Dollar (15,5 Mrd Euro) kaufen. Die beiden Unternehmen verhandeln derzeit über Details einer Offerte. Dabei werde über einen Preis von 90 Dollar je Mead-Johnson-Aktie gesprochen, teilten die beiden Konzerne am Donnerstag in Glenview und London mit.

Zuvor hatte das „Wall Street Journal“ über ein Interesse von Reckit Benckiser an dem 2009 von Bristol-Myers Squibb abgespaltenen Unternehmen berichtet. Die Mead-Johnson-Aktie legte nachbörslich um rund 24 Prozent auf 86 Dollar zu.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%