Saturn Connect: Ein Shop wie gemacht für Saturns Werbefigur „Tech-Nick“

Saturn Connect: Ein Shop wie gemacht für Saturns Werbefigur „Tech-Nick“

Bild vergrößern

Mit "Saturn Connect" stellt Saturn ein Ladenkonzept rund um digitale Livestyle-Produkte und Services vor.

von Henryk Hielscher

Saturn startet einen neue Lifeystyle-Shop und setzt auf tanzende Roboter statt Waschmaschinen. Das „Saturn Connect“ getaufte Konzept wirkt wie eine Mischung aus Telekom-Shop, Apple-Store und klassischem Saturn-Markt.

Carina und Christian haben die Moves raus. Auf Zuruf spielen die beiden Unterhaltungsroboter den Hit des  südkoreanischen Musiker Psy ab und bewegen sich im Gangnam-Style. Nebenan kreist eine Drohne über den neuesten Smartphone-Attraktionen und Fitness-Trackern. Und ein Foto-Séparée lädt zum Ganzkörperscan, um hernach ein 3D-Selfie der abgelichteten Person zu erstellen. Willkommen im neuesten Shop der Elektronikkette Saturn.

Die fünf beliebtesten Elektrofachhändler in Deutschland

  • Zum Ranking

    Das Ranking zeigt das Ergebnis einer Umfrage in Deutschland zu den beliebtesten technischen Kaufhäusern bzw. Fachmärkten in den Jahren 2013 und 2014. Gefragt wurde, bei welchem Händler die Person in den vergangenen sechs Monaten eingekauft hatte.

    Quelle: Statista

  • Platz 5

    Euronics

    2013: 3,5%

    2014: 4,2%

  • Platz 4

    Conrad

    2013: 4,8%

    2014: 4,7%

  • Platz 3

    Expert

    2013: 8%

    2014: 8%

  • Platz 2

    Saturn, Saturn Hansa

    2013: 21,8%

    2014: 20,6%

  • Platz 1

    Media Markt

    2013: 37,4%

    2014: 35,7%

Am Donnerstag soll der Laden auf der Kölner Einkaufsmeile Schildergasse offiziell öffnen. Einen Tag vorher wurde der Shop der Presse vorgestellt, schließlich erhofft sich das Unternehmen Großes von dem „Saturn Connect“ getauften Ladenkonzept. Schlägt das Connect-Format ein, seien langfristig einige Hundert Filialen in Deutschland möglich, kündigte Wolfgang Kirsch, Deutschlandchef von Media-Saturn, an.

Anzeige

Tatsächlich wirkt der Laden auf den ersten Blick wie eine wilde Mischung aus Telekom-Shop, Apple-Store und klassischem Saturn-Markt. 15 vorwiegend junge Menschen sollen dem Publikum hier von den Vorzügen der neuesten digitalen Produkte überzeugen und das Areal nebenbei in eine hippe Anlaufstelle für technikaffine Kunden verwandeln. Ein Shop, wie geschaffen für Saturns vollbärtige Werbefigur „Tech-Nick“, der in TV-Spots die bizarren Kaufentscheidungen von Kunden abnickt.

Weitere Artikel

Das Sortiment der Connect-Stores ist eng umrissen. Es gehe um „Lifestyle-Produkte in Erlebnisambiente“ umschreibt das Unternehmen das Sortiment, das auf 300 bis 700 Quadratmetern präsentiert wird. Die neueste Waschmaschinen- und Staubsauer-Generation sucht man hier vergebens. Stattdessen zieren Smartphones, Tablets, Action-Cams und Kopfhörer die Auslagen. Es gibt Virtual Reality-Brillen und Wearables. Vor allem aber soll Connect mit umfassenden Serviceangeboten punkten. Dazu zählten beispielsweise Smartphone-Sofortreparaturen, Hilfe bei Computerproblemen und Datentransfers.

Organisatorisch werden die Connect-Filialen an bestehende große Saturn-Märkte an den jeweiligen Standorten angebunden. So ist der Shop in Köln an einen Saturn-Markt in unmittelbarer Nachbarschaft angedockt.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%