Schlecker-Pleite: Münchner Investor kauft Ihr Platz

exklusivSchlecker-Pleite: Münchner Investor kauft Ihr Platz

von Harald Schumacher

Die mit ihrer Muttergesellschaft Schlecker in die Insolvenz gegangene Drogeriekette Ihr Platz bekommt einen neuen Besitzer: die kaum bekannte Münchner Beteiligungsgesellschaft Dubag.

Die Verhandlungen zwischen Ihr-Platz-Insolvenzverwalter Werner Schneider und Dubag stehen kurz vor dem Abschluss. In einem Brief vom Dienstag dieser Woche hat Schneider die Lieferanten darüber informiert, dass er nach „langwierigen Verhandlungen“ mit Dubag handelseinig ist.

Dubag-Geschäftsführer Michael Schumann wollte zu den Gesprächen über Ihr Platz nicht Stellung nehmen. Insider, die an den Verhandlungen beteiligt sind, haben gegenüber der WirtschaftsWoche aber bestätigt, Dubag übernehme die in Osnabrück ansässige Drogeriekette zu 100 Prozent.

Anzeige

Demontierte Marke Schleckers fatale Fehler bei Ihr Platz

Die insolvente Kette Ihr Platz kann alleine kaum überleben. Sie leidet unter den Management- und Marketingfehlern der Schlecker-Ära.

Ihr-Platz-Filiale Quelle: Picture-Alliance/DPA/Johannes Himstedt

Sie wolle alle 480 noch bestehenden Filialen von Ihr Platz weiter führen und plane keinen weiteren Abbau der auf rund 4700 Mitarbeiter geschrumpften Belegschaft. Das bestehende Management aus der Schlecker-Ära werde nicht ausgetauscht, sondern solle durch weitere Führungskräfte unterstützt werden. „Ihr Platz ist stand-alone-fähig“, sagt ein beteiligter Manager, „und kann sich organisch weiter entwickeln.“ Insolvenzverwalter Schneider bat die Lieferanten in seinem Brief, Ihr Platz unter dem künftigen Besitzer die gleichen Einkaufkonditionen zu gewähren wie bisher.

Arndt Geiwitz „Meine Arbeit bei Schlecker wird schwieriger“

Die Lage bei Schlecker ist ernst. Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz über die großen Hürden der Schlecker-Rettung.

Arndt Geiwitz, der Insolvenzverwalter der Drogeriekette Schlecker. Quelle: dpa

Ihr Platz ist das vierte Investment der 2009 gegründeten Dubag. Seit 2010 übernahm die Dubag den irischen Henkel-Zulieferer IDC, den Berliner Speichermedienhersteller BOD Berlin Optical Disc und den Wiesbadener Generikahersteller Sigam. Alle hält sie zu jeweils 100 Prozent. Dubag sieht sich als Spezialist für die „Neuausrichtung von mittelständischen Unternehmen“ und bevorzugt laut Homepage „Unternehmen in Sondersituationen“.

weitere Links zum Artikel

Dubag ist nicht fonds-finanziert und nicht exit-orientiert, investiert also langfristig. Ein früherer Versuch, im Einzelhandel Fuß zu fassen, misslang allerdings: Die von Dubag im April 2010 ausgehandelte Übernahme von 160 Filialen mit 4300 Mitarbeitern aus der Woolworth-Insolvenz scheiterte am Vermieter der Woolworth-Immobilien.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%