Schrille Werbeaktionen: Wie Media Markt Kunden ködert

ThemaEinzelhandel

Schrille Werbeaktionen: Wie Media Markt Kunden ködert

Bild vergrößern

Promi-Bonus: 2010 taucht Comedian Mario Barth in der Werbung auf.

von Henryk Hielscher

19 Prozent auf alles - Media Markt verzichtet heute auf die Mehrwertsteuer. Solche Werbekampagnen haben bei Elektronik-Riesen Tradition - clevere Kunden nutzen das aus.

Bizarre Werbeaktionen haben bei Media Markt Tradition. Schon die Media-Markt-Gründer Walter Gunz, Leopold Stiefel und das Ehepaar Erich und Helga Kellerhals setzten in der ersten Filiale auf die Macht des Marketings. Wer 1980 einen alten Videorekorder oder Plattenspieler loswerden wollte, der mehr als zwei Kilo wog, sollte ihn zur ersten Filiale in München schleppen. Dort wurde das Gerät unter fachmännischer Aufsicht des ehemaligen Nationaltorwarts Sepp Maier in die Luft geschleudert. Offizielles Motto der Aktion: Geräte-Weitwurf. „Wir haben früher jeden Mist gemacht, um Aufmerksamkeit zu bekommen“, sagte Gunz einst in einem Interview.

Anzeige

Auch diese Woche ist Aufmerksamkeit garantiert:  Das Unternehmen versucht mit einer neuen Aktion, das in den vergangenen Jahren arg ramponierte Preis-Image ein wenig zu polieren. Der Konzern verspricht den Kunden, im Online-Shop sowie „in allen 259 Media Märkten 19 Prozent vom Verkaufspreis, also den Prozentsatz der Mehrwertsteuer“, als Nachlass zu gewähren. Gestern startete die Kampagne, bereits heute endet sie.

Media-Markt-Werbung Die ruinösen Rabatt-Schlachten der Händler

Media Markt laufen die Kunden weg. Mit immer neuen Preis-Aktionen sollen wieder Konsumenten gelockt werden. Heftige Rabatt-Schlachten an denen schon manches Unternehmen zerbrochen ist.

Quelle: dpa

Schon 2004 hatte das Unternehmen eine ähnliche Aktion gestartet und auf die Mehrwertsteuer verzichtet. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen rügte die irreführende Werbung damals. Der Konzern habe die ausgezeichneten Preise am Aktionstag nach oben gesetzt, so der damalige Vorwurf. Die versprochene Einsparung wäre für Kunden also wesentlich geringer ausgefallen. Das Unternehmen widersprach vehement und auch vor Gericht scheiterten die Verbraucherschützer mit ihrer These. Media Markt setzte weiter auf skurrile Aktionen.

Werben mit Fußball und Cowboy

Zur Fußball-Europameisterschaft 2004 rief der Händler „die größte EM-Wette aller Zeiten aus“. Ein am 1. Juni 2004 gekaufter Fernseher sollte kostenlos sein, wenn die deutsche Mannschaft die Europameisterschaft gewinnen würde. Der Hamburger Verein für lauteren Wettbewerb sorgte im Eilverfahren dafür, dass die Aktion gestoppt wurde, da Glücksspiele nicht mit Verkaufsgeschäften verknüpft werden dürften – und verstärkte so noch den Werbeeffekt. Letztlich war die Wettaktion ein voller Erfolg: Media Markt soll damals mehr als 500.000 Fernseher losgeschlagen haben.

Mehrfach versprach Media Markt bereits, dass Kunden die Steuern sparen können. 2004 gab es dafür Ärger. Quelle: imago

Mehrfach versprach Media Markt bereits, dass Kunden die Steuern sparen können. 2004 gab es dafür Ärger.

Bild: imago

Bei der Fußball-WM 2010 lebte die Aktion daher nochmals auf. So warb die Elektronikkette gewohnt offensiv mit dem Spruch „Fernseher für umsonst“: Je besser das deutsche Team abschnitt, desto mehr Rabatt wollte der Händler gewähren. Damals flog Deutschland im Halbfinale gegen Spanien raus – dieses Jahr gab es die Aktion nicht. Nach dem deutschen Sieg wäre sie auch deutlich teurer geworden. Stattdessen wurde zur WM ein Gratis-Einkauf für jeden ausgelobt, der schon vor Beginn des Turniers das Finale richtig tippte. Die Trefferwahrscheinlichkeit dürfte gering gewesen sein.

Vor elf Jahren feierten die Ingolstädter das „Projekt 2003 – ein billiges Jahr für alle“. Der Kern: Eine Tiefpreisaktion, über die ein Media-Markt-Sheriff wacht. Garniert wurde die Kampagne mit allerlei Werbefirlefanz wie eigens kreierten Tiefpreisgesetzbüchern in den Filialen. Die Mitarbeiter durften sich Sheriff-Sterne anheften und Cowboyhüte aufsetzen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%