Signa-Gruppe: Karstadt Sports plant neue Filialen

Signa-Gruppe: Karstadt Sports plant neue Filialen

, aktualisiert 12. November 2016, 09:37 Uhr
Bild vergrößern

Der Essener Sporthändler Karstadt Sports baut sein Filialnetz aus. An bis zu sechs neuen Standorten sollen Geschäfte der Marke entstehen.

Quelle:Handelsblatt Online

Der Essener Sporthändler will einem Medienbericht zufolge an bis zu sechs Standorten neue Geschäfte eröffnen. Die Pläne von Geschäftsführer Michael Rumerstorfer gehen sogar noch weiter.

EssenKarstadt Sports will sein Filialnetz ausweiten. „Wir wollen fünf bis sechs zusätzliche Standorte in den nächsten Jahren eröffnen“, sagte Karstadt-Sports-Geschäftsführer Michael Rumerstorfer der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (Samstagausgabe). Derzeit gehören 28 Filialen zu Karstadt Sports. Zusätzlich beliefert das Unternehmen 43 Sportabteilungen der Karstadt-Warenhäuser. „Wir wollen uns als klare Nummer eins im Markt etablieren“, sagte Rumerstorfer weiter. Karstadt Sports gehört ebenso wie die Essener Warenhauskette zur österreichischen Signa-Gruppe des Investors René Benko.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%