Stefan Lübbe ist tot: Dan-Brown-Verleger Lübbe stirbt in Südfrankreich

Stefan Lübbe ist tot: Dan-Brown-Verleger Lübbe stirbt in Südfrankreich

Bild vergrößern

Der Verleger Stefan Lübbe, hier mit seiner Frau Birgit, ist im Alter von 57 Jahren überraschend gestorben.

von Peter Steinkirchner

Mit Stefan Lübbe verliert die Buchbranche einen weitsichtigen Verleger. Aus einem klassischen Verlag und Traditionshaus hat er ein Medienunternehmen geformt.

Die Nachricht sorgt in Verlagskreisen für Betroffenheit: Der Kölner Verleger Stefan Lübbe ist tot. Nur wenige Tage nach dem Ende der Frankfurter Buchmesse erlag der 57-Jährige nach Angaben des Verlags in Südfrankreich einem Herzinfarkt.

Lübbe hatte sich als Mehrheitsaktionär des Verlagshauses Bastei Lübbe einen guten Namen in der Branche gemacht. Nicht allein deshalb, weil er das Traditionsunternehmen, das sein Vater Gustav in Bergisch-Gladbach gegründet hatte, im vergangenen Jahr an die Börse geführt hatte.

Anzeige

Bastei Lübbe Stefan Lübbe überraschend verstorben

Der Verleger von Bastei Lübbe, Stefan Lübbe, ist am Montag überraschend verstorben. Dies teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Bastei Lübbe: Stefan Lübbe ist gestorben Quelle: dpa

Gleichzeitig hatte Lübbe schon vor Jahren damit begonnen, den Verlag, in dem neben Romanheften wie „Jerry Cotton“ auch Bestseller-Autoren wie Dan Brown („Sakrileg“) oder Ken Follett („Die Säulen der Erde“) erscheinen, so konsequent wie kaum ein anderer zu einem Medienhaus umzubauen. Er ließ die Grenzen des reinen Buch- und Heftchen-Verlegens weit hinter sich.

Lübbe selbst formulierte es so: „Wir wollen uns vom klassischen Buchverlag zum Medienunternehmen mit einer Vielzahl von Produkten wie CD, DVD, Fernseh- und Kinofilm, Spielen und Merchandisingprodukten entwickeln.“

Umbau und Einkauf

Den Umbau begann Lübbe im Sommer 2008 mit dem Kauf des Frankfurter Kinder- und Jugendbuchverlag Baumhaus. Dort erscheinen Bestseller wie „Die wilden Fußballkerle“ oder „Gregs Tagebücher“.

Dem folgten in rascher Folge weitere Zukäufe: 2010 übernahm Lübbe den renommierten Kinderbuchverlag Boje aus Stuttgart, in dem etwa der Erfolgsautor James Krüss verlegt wird. 2011 kauften die Kölner den mittlerweile nach München verlegten Eichborn Verlag, den für originelle, literarische und freche Titel bekannten „Verlag mit der Fliege“.

Ebenfalls 2011 gründeten Stefan Lübbe und sein Team in Berlin den Verlag Quadriga mit einem auf aktuell politische, wirtschaftliche und gesellschaftsrelevante Themen ausgerichteten Programm.

Bücher, Geschenkartikel, neue Medien

Neben Buchverlagen legte sich die Verlagsgruppe auch Unternehmen aus anderen Bereichen zu: 2011 kaufte Lübbe die Münchner PMV Partner Medien Verlagsgesellschaft, die mittlerweile von Köln aus für den Verlag, den Vertrieb und die Verbreitung von Rätselmagazinen verantwortlich ist. 2012 holte sich Lübbe einen Geschenkartikel- und Wohnzubehör-Großhandel sowie über eine 50-prozentige Beteiligung eine Agentur für Werbe- und Geschenkartikel für Industriekunden ins Boot.

Lübbe investierte jedoch auch und vor allem in neue Medien: Im vergangenen Jahr übernahmen die Kölner die Erfurter Family Entertainment.tv. Die TV-Produktionsfirma soll für die Weiterentwicklung der hauseigenen digitalen Serienformate von Bastei Lübbe sorgen. Bereits 2010 hatte die Verlagsgruppe Bastei Entertainment gegründet, die als erster deutscher Verlag ein rein digitales Programm auf den Markt bringt, sowie digitale Ausgaben des gesamten Verlagsprogramms.

Äußeres Zeichen für den grundlegenden Wandel, dem Lübbe sein Haus unterzog, war der Umzug aus einem eher verschnarchten Gewerbegebiet, wo der Verlag 56 Jahre lang seine Heimat hatte, nach Köln auf das Gelände des historischen Carlswerks, wo sich zahlreiche Medienunternehmen angesiedelt haben.

Weitere Artikel

Im August 2013 wandelte Lübbe die Bastei Lübbe GmbH & Co KG in eine Aktiengesellschaft um; am 8. Oktober 2013 startete die AG im Prime Standard der Frankfurter Börse.

Die operative Leitung des Konzerns hatte Stefan Lübbe nach dem Börsengang an das Management um Vorstandschef Thomas Schierack abgegeben. Doch die Familie hält weiter die Mehrheit am Unternehmen. Seine Ehefrau Birgit übernehme das verlegerische Erbe und wahre künftig die unternehmerischen Interessen der Familie, teilte das Unternehmen mit. Stefan Lübbe lebte mit seiner Frau in Bergisch Gladbach, das Paar hat eine Tochter.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%