Trend-Getränk: Tee ist der neue Latte Macchiato

Trend-Getränk: Tee ist der neue Latte Macchiato

Bild vergrößern

Tee ist das neue Kultgetränk bei jungen Leuten

von Felix Ehrenfried

Viele Jahre lang war Tee alles andere als hip und höchstens von Kennern geschätzt. Doch das ändert sich jetzt. Start-ups und etablierte Anbieter erkennen neue Potentiale im Lieblingsgetränk der Ostfriesen.

Sein wohl prominenteste Anhänger ist die Queen, bei Ostfriesen steht er hoch im Kurs und in vielen deutschen Haushalten gehört er zum Frühstück wie Brot und Butter. Tee, meist Schwarztee, zählt schon viele Jahre zu einem der beliebtesten Heißgetränke in Deutschland.

27,5 Liter trinkt jeder Deutsch im Schnitt pro Jahr pro Kopf und Jahr. Die Absatzzahlen steigen seit Jahren, wie der Deutsche Teeverband in seinem aktuellen Jahresbericht frohlockt. 2013 wurden hierzulande knapp 19.400 Tonnen Tee konsumiert, was einem Wachstum von rund zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Vor zehn Jahren wurden auf dem deutschen Markt noch rund 700 Tonnen Tee weniger verkauft.

Anzeige

Wenig Angebot beim Tee

Und dennoch: Tee ist weit weg davon, ein Lifestyle-Getränk wie beispielsweise der Espresso zu werden. Während der kleine Kaffee sich in den vergangen Jahren einem enormen Zuspruch erfreute, George Clooney und seinem Kapselsystem sei Dank, hat der Tee es bisher noch nicht wirklich aus den Supermarktregalen, hinein in die Szenecafés geschafft. So bekommt der Kunde auch in jedem noch so kleinen Café in der Provinz einen Espresso oder Latte Macchiato, bei Tee reicht das Angebot selten über Schwarz-oder Pfefferminztee aus dem Beutel hinaus.

Die beliebtesten Teemarken in Deutschland

  • Platz 8

    Gemessen an dem Konsum in den letzten vier Wochen landet der Tee der Marke Mayfair mit 2,3 % der Käufer auf Platz acht.

  • Platz 7

    Immerhin 3 % der deutschen Teetrinker kauft am liebsten bei der Marke Twinings.

  • Platz 6

    Auf Platz 6 landet die Teemarke Windsor Castle mit 3,9 %.

  • Platz 5

    4,2 % der Deutschen trinken gerne Tee von Bünting. Der fünfte Platz geht an diesen Hersteller.

  • Platz 4

    Auf Platz 4 schafft es die Teemarke Goldmännchen mit 5,8 %.

  • Platz 3

    15,5 % der deutschen Konsumenten trinkt am liebsten Tee der Marke Milford.

  • Platz 2

    Auf Platz 2 landen die Tees der Marke Meßmer mit 22,7 Prozent.

  • Platz 1

    Laut Statista waren Tees von der Marke Teekanne im Jahr 2014 in Deutschland am beliebtesten. 25,7 % der Konsumenten bevorzugten diese Teemarke.

Das zeigt auch eine aktuelle Untersuchung des Deutschen Teeverbands. Immer noch werden mehr als die Hälfte aller Tees im Supermarkt verkauft, die Gastronomie schafft es gerade einmal auf knapp fünf Prozent des Gesamtumsatzes. Dennoch tut sich etwas auf dem Markt mit den aromatischen Pflanzenblättern. Denn Hersteller wie Händler erkennen: Mit dem wachsenden Gesundheitsbewusstsein der Deutschen könnte die große Stunde des Tees bald kommen. Denn Tee gilt seit jeher als gesundheitsfördernd, während viele Mediziner von übermäßigem Kaffeekonsum abraten.

Tee aus der Kapsel

Das beste Beispiel für das Bestreben vieler Hersteller, Tee als Lifestyle-Getränk zu etablieren, liefert einer der Big Player auf dem deutschen Markt. Teekanne, neben Meßmer die bekannteste Teemarke Deutschlands, hat Anfang Oktober ein Kapselsystem vorgestellt, mit dem angeblich jeder den perfekten Tee schnell und einfach aufbrühen kann.

Nach Kaffee kommt der Saft Kaltgetränke aus der Kapsel

Was es bei Kaffee und Tee schon länger gibt, weitet sich jetzt auch auf Säfte und Limonaden aus. In den USA soll es bis Ende des Jahres kalte Getränke aus der Kapsel geben. Einen Markt dafür gibt es auch in Deutschland.

Coca-Cola steigt jetzt ins Kapselgeschäft ein. Quelle: dpa

„Wir haben erkannt, dass Tee immer mehr als Genussmittel wahrgenommen wird und gleichzeitig das Interesse an einfach zu bedienenden Lösungen, die perfekten Genuss ermöglichen, enorm gestiegen ist“, erklärt Jesper Petersen, Leiter des Marketing bei Teekanne. So sollen Teefreunde in Zukunft den perfekten Tee nach dem Nespresso-Prinzip ganz einfach aufgießen können.

Insgesamt sei die Produktvielfalt hierzulande in den vergangenen Jahren enorm gestiegen, gleichzeitig werde Tee immer mehr im Alltag konsumiert. „Bis vor kurzem wurde Tee hauptsächlich zuhause getrunken, mittlerweile sieht man immer mehr Menschen die auch in der Öffentlichkeit, im Café oder der Bar Tee ordern“, sagt Petersen. Er glaubt, dass es vor allem das gesteigerte Gesundheitsbewusstsein vieler Menschen ist, das für neuen Wind auf dem Teemarkt sorgt: „Der Verbraucher honoriert es, wenn er ein Getränk hat, das ihm Genuss verschafft, gleichzeitig aber auch gesund ist.“

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%