True Fruits: Samenhafte Werbung

True Fruits: Samenhafte Werbung

, aktualisiert 05. September 2016, 17:04 Uhr
Bild vergrößern

Eindeutig zweideutig.

von Catrin BialekQuelle:Handelsblatt Online

Die Reklame von True Fruits bemüht die ewig gleiche Sex-sells-Masche. Schade, dass ihnen nicht mehr einfällt, wenn es darum geht, Tabus in der Kommunikation zu brechen. Modern geht anders. Ein Kommentar.

„Bei Samenstau schütteln“ steht über dem einen Plakat, über dem anderen prangt: „Oralverzehr: Schneller kommst Du nicht zum Samengenuss“. Wer denkt, sich in einer Werbung für Sexspielzeug verirrt zu haben, der täuscht sich gewaltig. Es geht um püriertes Obst, abgefüllt in kleinen Glasflaschen, das Ganze wird zu einem horrenden Preis verkauft. Der 24-Mann-Betrieb True Fruits feiert mit seinen Smoothies eine Erfolgsgeschichte.

Jetzt sind auch die irrsinnig hippen, unfassbar teuren Chia-Samen den Säften beigemischt. Deshalb musste eine Werbekampagne her, aber nicht irgendeine, sondern eine „samenhafte“. Die Macher hatten vermutlich eine Überdosis ihrer Chia-Säfte gekostet, bevor sie auf ihre Samenstau-Oralverzehr-Reklame kamen. In der Hoffnung: Da wird sich doch sicher der eine oder andere aufregen.

Anzeige

München und Stuttgart taten ihnen den Gefallen und brandmarkten die Werbung als „Verstoß gegen die guten Sitten“, die man in diesen Städten nicht dulden werde. Wie schön, jetzt können sich die Smoothie-Mixer selbst über die Prüderie anderer echauffieren, sogar von „Zensur“ schwafeln, Meinungsfreiheit fordern und am besten noch Jan Böhmermann bemühen. Wofür hat der denn überhaupt gekämpft, wenn am Ende noch nicht mal Oralverzehr auf einem Werbeplakat stehen darf?

Arme True Fruits. Zu mehr als pubertären Witzen hat es also nicht gereicht, um breite Aufmerksamkeit bei den Menschen – neudeutsch PR-Buzz – zu erzeugen? Dabei dachten wir, innovative Start-ups können das irgendwie besser als all die anderen etablierten Firmen, die für ihre schäbigen kleinen sexistischen Anspielungen regelmäßig vom Deutschen Werberat gerüffelt werden. Die dafür sorgen, dass die Werbeflächen reich bestückt sind mit nackten Frauenhintern und kaschierten Aufforderungen zum Sex. Schade, dass ihnen nicht mehr einfällt als die ewige Sex-sells-Masche, wenn es darum geht, Tabus in der Kommunikation zu brechen. Modern geht anders.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%