Wal-Mart: Einzelhandelsriese senkt Prognose

Wal-Mart: Einzelhandelsriese senkt Prognose

Bild vergrößern

Der Gewinn bei Wal-Mart fiel im zweiten Quartal um elf Prozent.

Höhere Lohnkosten, ein starker Dollar und Gewinnrückgänge machen dem größten Einzelhändler der Welt zu schaffen: Wal-Mart hat seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr gesenkt.

Wal-Mart wird vorsichtig und hat die Prognose für das laufende Geschäftsjahr gesenkt. Höhere Löhne, der starke Dollar, Investitionen in den Online-Handel sowie weniger Gewinn im Apothekengeschäft belasteten den Konzern, wie der weltgrößte Einzelhändler am Dienstag mitteilte. Je Aktie sei deshalb 2015/16 nur noch mit einen Gewinn zwischen 4,40 und 4,70 Dollar zu rechnen. Zuvor hatte Wal-Mart noch 4,70 bis 5,05 Dollar pro Anteilsschein angepeilt.
Die Entwicklung habe sich bereits im zweiten Geschäftsquartal niedergeschlagen. Der Gewinn fiel um elf Prozent auf 3,47 Milliarden Dollar. Der Umsatz blieb mit rund 120 Milliarden Dollar stabil.
Am Finanzmarkt kam der Zwischenbericht nicht gut an. Analysten hatten mehr erwartet. Im US-Handel gab die Aktie drei Prozent nach.

Höhere Bewertung Amazon übertrumpft Wal-Mart - aber nur an der Börse

Die Aktie des Online-Händlers Amazon steigt nach Vorlage der Quartalszahlen um mehr als 20 Prozent – und ist damit über 30 Milliarden mehr wert als der weltweit größte Einzelhändler Wal-Mart. Das ist absurd.

Amazon wies für das zweite Quartal einen Überschuss von 92 Millionen Dollar aus. Quelle: REUTERS

Wal-Mart hatte Anfang des Jahres angekündigt, die Löhne für eine halbe Million Mitarbeiter anzuheben. Das Management stand in der Vergangenheit immer wieder in der Kritik, zu wenig zu zahlen. Um den Service zu verbessern und mehr Kunden in die Läden zu locken, setzte Wal-Mart zudem mehr Mitarbeiter ein.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%