Wieder schlechte Zahlen: Praktiker hofft auf das zweite Quartal

ThemaEinzelhandel

Wieder schlechte Zahlen: Praktiker hofft auf das zweite Quartal

Die angeschlagene Baumarktkette Praktiker wartet auf bessere Zeiten. Nach dem langen Winter vermiest nun auch der verregnete Frühling das Geschäft. Eine konkrete Prognose wagt der Konzern noch nicht.

Nach dem langen Winter setzt nun der verregnete Frühsommer dem kriselnden Baumarktkonzern Praktiker zu. Das Geschäft sei "sprichwörtlich ins Wasser gefallen", sagte Vorstandschef Armin Burger der Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch am Rande der Hauptversammlung in Hamburg.

Die erhoffte Aufholjagd im Gartengeschäft, in dem der Konzern gut ein Viertel seines Umsatzes macht, sei ausgeblieben. Dennoch hat der im vergangenen Jahr nur knapp der Pleite entronnene Konzern die Hoffnungen noch nicht in den Wind geschrieben. Im Mai seien Umsatz und Erträge auf Vorjahresniveau gewesen. "Wir warten das zweite Quartal ab", sagte Burger.

Anzeige

Hornbach und Praktiker Sturmwarnung im Baumarkt

Wetterkapriolen haben die Umsätze der deutschen Heimwerkerketten eingefroren: Hornbach bibbert, Praktiker drohen Frostschäden.   

Der Gewinn der Baumarkt-Kette Hornbach sankt im Geschäftsjahr 2012/2013 um mehr als 18 Prozent. Quelle: dapd

Für 2013 hat Praktiker wegen des Konzernumbaus weiter sinkende Erlöse angekündigt. Der Betriebsverlust soll aber eingedämmt werden. Eine konkrete Geschäftsprognose will das Management zur Jahresmitte wagen.

Praktiker war im Kampf mit Wettbewerbern wie Obi oder Hornbach mit seiner Billigstrategie ("20 Prozent auf alles") unter die Räder geraten. Sie kostete das Unternehmen viel und brachte nicht den nötigen Schwung ins Geschäft.

Weitere Artikel

Der von Kirkel im Saarland nach Hamburg umgezogene Konzern hatte im Herbst wesentliche Teile eines rettenden Finanzkonzepts unter Dach und Fach gebracht. Damit endete vorerst ein heftiger Streit mit den Großaktionären, der Praktiker vor einem Jahr an den Rand der Pleite gebracht hatte. Im Zuge der Neuausrichtung stellt das Management Praktiker-Märkte auf die profitablere Tochter Max Bahr um.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%