Zivilprozess in Österreich: Neue Prozessrunde um Schlecker-Pleite

Zivilprozess in Österreich: Neue Prozessrunde um Schlecker-Pleite

, aktualisiert 12. Dezember 2017, 13:56 Uhr
Quelle:Handelsblatt Online

Das Landgericht Linz hat den Zivilprozess gegen die Familie von Anton Schlecker vertagt. Wichtige Dokument müssten erst vorgelegt werden. Mit einer Prozessfortsetzung ist wahrscheinlich erst im Frühjahr 2018 zu rechnen.

Bild vergrößern

Die Staatsanwaltschaft hatte für Anton Schlecker eine Freiheitsstrafe von drei Jahren gefordert, der Ex-Drogeriemarktkönig kam jedoch mit einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren davon.

LinzIn Österreich ist ein Zivilprozess gegen die Familie des früheren Drogeriemarktunternehmers Anton Schlecker bis zur Vorlage weiterer Dokumente vertagt worden. Das Landgericht Linz habe beide Parteien zum Auftakt aufgefordert, ihre Argumente noch einmal schriftlich zu präzisieren, sagte eine Gerichtssprecherin am Dienstag. Dazu hätten sie bis Ende Januar 2018 Zeit. D

amit werde es wohl erst im Frühjahr 2018 zu einer Fortsetzung des Prozesses mit dem Auftritt erster Zeugen kommen, meinte der Insolvenzverwalter der Schlecker-Nachfolgefirma Dayli, Rudolf Mitterlehner. Er will 20 Millionen Euro Schadenersatz von der Ehefrau von Anton Schlecker sowie von dessen beiden Kindern erstreiten.

Anzeige

Als Mitglieder im Aufsichtsrat von Schlecker haben sie nach Auffassung des Klägers zugelassen, dass zwischen 2008 und 2011 insgesamt 174 Millionen Euro von der österreichischen Tochterfirma an das deutsche Mutterunternehmen abgeflossen sind. Dabei habe es sich um unzulässige Kredite gehandelt.

Dayli hatte im August 2012 rund 1000 Schlecker-Filialen in Österreich übernommen. Ein knappes Jahr später musste auch Dayli Insolvenz anmelden.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%