Hollywood: Europäer triumphieren in der Oscar-Nacht

Hollywood: Europäer triumphieren in der Oscar-Nacht

Bild vergrößern

Oscar-Gewinnerin Marion Cotillard

Sämtliche Darsteller-Oscars gingen an britische, französische und spanische Akteure.

Erstmals in der 80-jährigen Oscar-Geschichte konnte eine Französin die Goldstatuette für die beste weibliche Hauptrolle umschließen: Für Marion Cotillard war es der Lohn für ihre Darstellung der Sängerin Edith Piaf in dem Berlinale-Eröffnungsfilm vom vergangenen Jahr „La Vie en Rose“. Der Spanier Javier Bardem bekam den Nebenrollen-Oscar für seine Rolle eines Auftragskillers im Thriller „No Country for Old Men“, die Engländerin Tilda Swinton für ihre Leistung als skrupellose Juristin in dem Thriller „Michael Clayton“. Swinton brachte den diesjährigen Triumph der Schauspieler aus Übersee mit dem Ausruf: „Hollywood ist auf Europäern gebaut“, prägnant zum Ausdruck.

Abräumer des Abends waren die Brüder Joel und Ethan Coen. An das Filmemacher-Duo ging nicht nur der wertvollste Oscar, nämlich der des Besten Films 2007 für „No Country for Old Men“, sondern bekam gemeinsam auch die Auszeichnungen für Regie und adaptiertes Drehbuch.

Anzeige

Überraschend setzte sich das KZ-Drama „Die Fälscher“ aus Österreich bei den ausländischen Filmen durch. Der auch mit finanzieller und künstlerischer Beteiligung aus Deutschland produzierte Streifen von Stefan Ruzowitzky, 2007 auf der Berlinale noch als deutscher Beitrag im Wettbewerb, zeigt eine von den Nazis organisierte Geldfälscheraktion unter erzwungener Beteiligung von KZ-Häftlingen. Der Film war allerdings sowohl in Österreich wie in Deutschland trotz guter Kritiken ein kommerzieller Misserfolg in den Kinos.

Große Siegerin war die erst 29-jährige Diablo Cody, die für ihr Original-Drehbuch zu dem Kino-Komödienhit „Juno“ ausgezeichnet wurde. Cody erzählt darin die Geschichte einer schwangeren 16-jährigen, die für ihr ungeborenes Kind Adoptiveltern sucht. Bei der Oscar-Vergabe für den besten Animationsfilm ging erwartungsgemäß kein Weg am Welterfolg „Ratatouille“ vorbei.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%