Image: Marken profitieren von WM und Sonne

kolumneImage: Marken profitieren von WM und Sonne

Bild vergrößern

Flaschenhälse der Biermarken König Pilsener und Bitburger

Kolumne

Die rekordverdächtigen Temperaturen sorgen derzeit nicht nur für positive Gefühle. Einige Unternehmen dürften sich jedoch in jedem Fall über das Sommerwetter freuen, denn sie verbuchen deutliche Imagegewinne, schreibt Holger Geißler von YouGovPsychonomics.

Auch wenn es am Ende nicht zum WM-Titel reichte: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat ähnlich wie bei der Fußball-WM 2006 in Deutschland für gute Stimmung gesorgt. Zusätzlich sorgt das gute Wetter derzeit für wahres Urlaubsfeeling – vorausgesetzt man ist nicht gerade mit einem defekten Zug der Deutschen Bahn unterwegs. Nicht zu unterschätzen ist der Einfluss dieser Faktoren auf die Wirtschaft: So berichten Sportausrüster und Bierproduzenten bereits über glänzende Geschäfte.

Wie Sommer, Sonne und WM die Stimmung der deutschen Verbraucher in den vergangenen Monaten beeinflusst hat, zeigt eine aktuelle Imageanalyse auf Basis des Markenmonitors YouGov BrandIndex. Demnach sind bei einigen Marken zum Teil sehr positive Effekte zu beobachten.

Anzeige

Beispiel Biermarken: Die Imagewerte zahlreicher Marken sind in den vergangenen Wochen angestiegen. So erreicht Erdinger derzeit rund 63 BrandIndex-Punkte und somit immerhin sieben Punkte mehr als noch zu Jahresbeginn. Die Biermarke Licher kann sogar noch deutlicher zulegen erreicht allerdings aktuell lediglich zwölf BrandIndex-Punkte und spielt somit in einer anderen Liga.

Auch Reisebranche profitiert

Allenfalls leicht zulegen konnte die Marke Radeberger: Sie gerät derzeit zusätzlich unter Druck, da mittlerweile die Marke Bitburger im Image-Ranking gleichziehen konnte – vermutlich unterstützt vom Engagement als WM-Sponsor. Im Falle von König Pilsener sind keine größeren Zuwächse erkennbar.

Doch nicht nur die Sparte der alkoholischen Getränke profitiert von der positiven Stimmung der Deutschen: Auch Softdrinks stehen offensichtlich hoch im Kurs. So erreichen Getränke mit gesunder Anmutung wie Gerolsteiner Linée, die Aloha Limonade oder das sauerstoffreiche Wasser Active O2 heute deutlich höhere Imagewerte als noch vor einigen Monaten.

Besonders interessant: Auch teurere Mineralwassermarken wie Vittel oder Evian können zulegen, dagegen können Marken wie Apollinaris oder Gerolsteiner keine Imagegewinne verbuchen. Allerdings bewegt sich insbesondere Gerolsteiner mit aktuell mehr als 80 BrandIndex-Punkten bereits auf recht hohem Niveau und liegt im Ranking vorne.

Ein eher überraschender weiterer Profiteur von der Sommerstimmung ist die Tourismusbranche: Statt auf Balkonien, sehnte sich in den vergangenen Wochen wohl mancher Deutscher nach einer kühlen Meeresbrise. Dieser Wunsch spiegelt sich sehr deutlich in den um sieben BrandIndex-Punkte gestiegenen Werten des Online-Anbieters weg.de wider. Aber auch traditionelle Reiseanbieter wie die DERPART Reisebüros oder Thomas Cook konnten sich in der Beliebtheitsskala um mehrere Punkte nach oben verbessern.

Wenig überraschend ist unterdessen, dass Speiseeismarken beliebter geworden sind: Hier können insbesondere Schöller und Magnum bei den Verbrauchern punkten.

Zur Untersuchung: Der YouGov BrandIndex ist ein Markenmonitor. Auf der Basis einer täglichen Befragung von 1000 Personen ermöglicht dieses forschungsbasierte Tool zur Markenführung tagesaktuelle Imageanalysen von über 500 Marken aus 20 Branchen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%