Abbott, Alere und Bayer: Der nächste Milliardendeal - und Ärger um ein defektes Messgerät

Abbott, Alere und Bayer: Der nächste Milliardendeal - und Ärger um ein defektes Messgerät

von Jürgen Salz

Ein defektes Gerät des US-Medizintechnik-Herstellers Alere soll Studien für ein Top-Medikament von Bayer verfälscht haben – zugunsten von Bayer. Den US-Pharmakonzern Abbott hat das nicht davon abgehalten, für Alere fast sechs Milliarden Dollar auszugeben.

Es ist die nächste Milliarden-Übernahme in der Pharmabranche: 5,8 Milliarden Euro gibt der US-Pharmakonzern Abbott für den Kauf des Medizintechnik-Herstellers Alere  aus dem US-Bundesstaat Massachusetts aus. Alere ist vor allem für seine Schnelltests bekannt, etwa gegen Aids und Malaria, die direkt in den Arztpraxen Hinweise auf eine Erkrankung geben.

Anzeige

Abbott, das zuletzt unter Umsatzschwund litt und seine Gewinnziele verfehlte, will das Geschäft mit Schnelltests ausbauen, der Markt für die Diagnose-Kits wächst rasant. Abbott, das in der Nähe von Chicago beheimatet ist, erreichte zuletzt einen Jahresumsatz von zwanzig Milliarden Dollar.

Abbott Laboratories und Alere Der nächste Pharma-Milliardendeal bahnt sich an

Der US-Pharmakonzern Abbott Laboratories will für knapp sechs Milliarden Dollar den Diagnostik-Spezialisten Alere kaufen. Das entspräche einem Aufschlag von rund 51 Prozent auf den Schlusskurs vom Freitag.

In der Branche jagt seit Monaten eine Milliardenübernahme die nächste. Quelle: dpa

Alere, die aktuelle Neuerwerbung von Abbott, machte allerdings erst  kürzlich mit einem defekten Messgerät negative Schlagzeilen. Vor gut einem Jahr war aufgefallen, dass INRatio, ein Testgerät von Alere, aufgrund eines Defekts zu fehlerhaften Ergebnissen bei der Erprobung von Medikamenten geführt haben könnte. INRatio wurde bei klinischen Studien zu Xarelto, dem neuen, erfolgreichen Gerinnungshemmer von Bayer zur Verhinderung von Schlaganfällen eingesetzt.

Weitere Artikel

2014 setzte Bayer mit Xarelto (Wirkstoff: Rivoroxaban) 1,6 Milliarden Euro um. „Es könnte sein, dass Rivoroxaban dadurch sicherer erscheint, als es ist“, sagt Deborah Cohen, Mitherausgeberin des renommierten „British Medical Journal“. Einige führende US-Mediziner fordern nun bereits unabhängige Untersuchungen über die betreffende klinische Studie.

Künftig wird sich nun Abbott auch mit dem Problem herumschlagen müssen. Inwieweit der Geräte-Defekt von Alere Einfluss auf die Übernahmeverhandlungen nahm, ist nicht bekannt.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
WiWo Guide Unternehmenssuche

Finden Sie weitere Unternehmen aus der für Sie relevanten Branche. z.B.

  • Branchenführer: Rödl & Partner
  • Branchenführer: Hogan Lovells
  • Branchenführer: Luther Rechtsanwaltgesellschaft
WiWo Guide Personensuche

Finden Sie weitere Spezialisten auf dem für Sie relevanten Fachgebiet, z.B.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%