Abgas-Skandal: VW wirbt für Rückruf – trotz fehlender Genehmigungen

Abgas-Skandal: VW wirbt für Rückruf – trotz fehlender Genehmigungen

, aktualisiert 30. Dezember 2016, 12:57 Uhr
Bild vergrößern

Doch die zuständigen Behörden haben noch gar nicht alle Freigaben erteilt.

Quelle:Handelsblatt Online

Wenn man Volkswagen Glauben schenken will, so können nun alle manipulierten Dieselautos in Deutschland umgerüstet werden. Doch laut Kraftfahrt-Bundesamt fehlen dem Autobauer noch Genehmigungen für 14.000 Fahrzeuge.

WolfsburgVW wirbt bundesweit damit, dass jetzt alle manipulierten Dieselautos in Deutschland umgerüstet werden können – doch die Behörden haben dafür noch gar nicht alle Freigaben erteilt. Für 14.000 Wagen fehlen weiterhin die Genehmigungen für den Rückruf, wie das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) am Freitag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Darunter seien auch Autos in Deutschland.

VW hatte zuvor in großen Anzeigen in zahlreichen Tageszeitungen verkündet: „Jede der von uns entwickelten technischen Lösungen wurde vom KBA nach strengen Tests freigegeben.“ Und weiter: „Ab jetzt können wir jeden betroffenen Dieselmotor in Deutschland überarbeiten.“ Es gehe um „jeden einzelnen Kunden“.

Anzeige

Das Unternehmen war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%