Abgas-Skandal: VW wirbt für Rückruf – trotz fehlender Genehmigungen

Abgas-Skandal: VW wirbt für Rückruf – trotz fehlender Genehmigungen

, aktualisiert 30. Dezember 2016, 12:57 Uhr
Quelle:Handelsblatt Online

Wenn man Volkswagen Glauben schenken will, so können nun alle manipulierten Dieselautos in Deutschland umgerüstet werden. Doch laut Kraftfahrt-Bundesamt fehlen dem Autobauer noch Genehmigungen für 14.000 Fahrzeuge.

Bild vergrößern

Doch die zuständigen Behörden haben noch gar nicht alle Freigaben erteilt.

WolfsburgVW wirbt bundesweit damit, dass jetzt alle manipulierten Dieselautos in Deutschland umgerüstet werden können – doch die Behörden haben dafür noch gar nicht alle Freigaben erteilt. Für 14.000 Wagen fehlen weiterhin die Genehmigungen für den Rückruf, wie das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) am Freitag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Darunter seien auch Autos in Deutschland.

VW hatte zuvor in großen Anzeigen in zahlreichen Tageszeitungen verkündet: „Jede der von uns entwickelten technischen Lösungen wurde vom KBA nach strengen Tests freigegeben.“ Und weiter: „Ab jetzt können wir jeden betroffenen Dieselmotor in Deutschland überarbeiten.“ Es gehe um „jeden einzelnen Kunden“.

Anzeige

Das Unternehmen war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%