Aida Cruises: Meyer Werft soll zwei Kreuzfahrtschiffe liefern

Aida Cruises: Meyer Werft soll zwei Kreuzfahrtschiffe liefern

Bild vergrößern

Werftarbeiter der Meyer Werft machen beim Kreuzfahrtschiff-Neubau "AIDAbella" 2008 vor der Überführungsfahrt auf der schmalen Ems in die Nordsee die Leinen los.

Milliardenauftrag für die Meyer Werft: Aida Cruises bestellt zwei Kreuzfahrtriesen in Papenburg. Die neuen Dampfer sollen sich an Nachhaltigkeitsregeln orientieren.

Die Rostocker Kreuzfahrtreederei Aida Cruises hat zwei Kreuzfahrtschiffe bei der Meyer Werft in Papenburg bestellt. Die Höhe des Auftrags liege im Milliardenbereich, nähere Angaben wurden dazu am Montag nicht gemacht. Bei den Schiffen mit einer Kapazität von jeweils mehr als 2500 Kabinen werde ein sogenanntes „Green-Cruising-Konzept“ umgesetzt.

Als weltweit erste Kreuzfahrtreederei werde Aida Cruises ihre neue Schiffsgeneration zu 100 Prozent mit Flüssigerdgas betreiben. Dadurch würden die Emissionen von Rußpartikeln und Schwefeloxiden vollständig vermieden. Die beiden Neubauten sollen 2019 und 2020 vom Stapel laufen und die Aida-Flotte auf insgesamt 14 erhöhen. 2015 und 2016 werden zwei weitere Neubauten in Betrieb genommen, diese wurden jedoch in Japan gebaut.

Anzeige

Wer baut die nächste Aida? Mitsubishi scheitert auf dem Kreuzfahrtmarkt

Der Einstieg der Mitsubishi-Schiffbausparte ins Kreuzfahrtgeschäft ist offenbar gescheitert. Warum Aida vermutlich wieder ein Kunde der Meyer Werft wird und warum der Bau von Kreuzfahrtschiffen so kompliziert ist.

Foto der Norwegian Gateway Quelle: Presse

Grund für den Wechsel der Produktionsstätte nach Japan waren niedrigere Kosten. Was für Mitsubishi eine große Chance sein sollte, stellte sich allerdings als Desaster für das Unternehmen heraus. Mitsubishi hatte die Komplexität des Auftrages offenbar völlig unterschätzt und konnte den vereinbarten Liefertermin für den ersten Neubau AidaPrima nicht einhalten.

Die Bauwerft musste wegen der Verzögerung 425 Millionen Euro Verlust verbuchen, die Reederei kassierte die vorher als Konventionalstrafe vereinbarte Ausgleichszahlung in ähnlicher Höhe und bekam damit eines der beiden Schiffe faktisch zum Nulltarif. Und die Papenburger erhielten nach dem unerfreulichen Intermezzo von Aida mit Mitsubishi wieder den Zuschlag.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%