Bahlsen: RTL und Aldi beflügeln den Kekskonzern

Bahlsen: RTL und Aldi beflügeln den Kekskonzern

Bild vergrößern

Produkte des hannoverschen Keksfabrikanten Bahlsen.

von Mario Brück

Der niedersächsische Kekshersteller Bahlsen legt im Inland zu. Grund dafür sind die Einlistung bei Aldi - und eine Kooperation mit RTL beim Dschungelcamp.

Der vor 127 Jahren gegründete Gebäck- und Kekshersteller Bahlsen steigerte im vergangenen Jahr laut eigenen Angaben seinen Anteil auf dem Heimatmarkt um 0,4 Punkte auf 11,7 Prozent. Keinem anderen  Wettbewerber sei dies gelungen. Damit behauptete die Keks-Gruppe ihre Spitzenposition auf einem insgesamt wachsenden Gesamtmarkt für Süßgebäck. Der legte Bahlsen zufolge im Vergleich mit 2014 um 2,6 Prozent auf 1,44 Milliarden Euro zu.

Der Umsatz der Bahlsen-Gruppe wuchs um knapp vier Prozent auf 535 Millionen Euro. Damit seien die Umsatzverluste aus dem Vorjahr überkompensiert worden, hieß es. In Deutschland erlöste Bahlsen 275 Millionen Euro – ein Plus von 4,2 Prozent. Zum Gewinn machte das Familienunternehmen wie üblich keine Angaben. Vertriebschef Sönke Renk sagte lediglich, 2015 sei ein sehr erfolgreiches Jahr gewesen. „Das zeigt, dass die Neuausrichtung des Unternehmens, die im Mai 2014 eingeleitet wurde, Früchte trägt“, so Renk.

Anzeige

Bahlsen hatte sich eine Reform verordnet, bei der zum Beispiel die Ländergesellschaften mehr Freiheit bekamen. Sie leisten jetzt die Entwicklung neuer Produkte, die Werbung, den Vertrieb und die Produktion eigenverantwortlich. „Damit sind wir deutlich mutiger und schneller geworden“, sagte Renk.

Weitere Artikel

Doch vor allem die Kooperation mit dem Fernsehsender RTL und dem Bahlsen-Schokoriegel „Pick-up“  beim „Dschungelcamp“ befeuerten den Umsatz.

Das macht die eher konservativen Familienunternehmer mutig: Im Mai sollen Mini-„Pick-ups“ in die deutschen Supermärkte kommen. In Großbritannien läuft verstärkt Werbung für den dort erst vor zwei Jahren eingeführten Riegel.

In Deutschland habe sich der Keks-Schoko-Riegel auf Platz sechs der beliebtesten Riegel vorgearbeitet. 4,5 Prozent Marktanteil am 1,4 Milliarden Euro schweren deutschen Riegel-Markt reklamiert Bahlsen inzwischen für sich. Wichtig für den Hersteller: Die Riegel kommen bei deutlich jüngeren Kunden besser an als der klassische Butterkeks. Dessen Hauptkunden sind über 70 Jahre alt.

Ein Teil des guten Abschneidens dürfte allerdings auch der Listung eben jener Leibniz-Butterkekse bei Aldi geschuldet sein. Der Discounter führt seit rund einem Jahr die klassischen Leibniz-Kekse. Zudem gehört Bahlsen zu den größten Eigenmarkenherstellern des Handels.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%