Balda : Hauptversammlung nicht beschlussfähig

ThemaKonsumgüter

Balda : Hauptversammlung nicht beschlussfähig

Im Kampf um die Neubesetzung des Balda -Aufsichtsrates hat der Großaktionär Thomas van Aubel mit seiner Elector GmbH eine Schlappe erlitten. Die außerordentliche Hauptversammlung sei nicht beschlussfähig.

Das erklärte Aufsichtsratschef Michael Naschke am Donnerstag in Berlin. Drei Rechtsgutachten bestätigten "schwerwiegende Fehler des einladenden Aktionärs Elector GmbH", hieß es zur Begründung. Die Aktionäre hätten sich nicht wirksam zur Hauptversammlung anmelden können.
Van Aubel hatte die außerordentliche Hauptversammlung gerichtlich durchgesetzt und musste sie dann auch organisieren. Bei einer Präsenz von unter 60 Prozent hätte er mit seinem knapp 30-Prozent-Anteil gute Chancen, seinen Antrag auf Neubesetzung des dreiköpfigen Aufsichtsrates durchzuboxen.

Weitere Artikel

Der Machtkampf zwischen Aufsichtsrat, Vorstand und Großaktionär begann im Dezember des vergangenen Jahres in einer Berliner Anwaltskanzlei. Bis 2011 produzierte Balda Handyschalen – erst erfolgreich, zuletzt mit Verlust. Doch die Ostwestfalen hatten noch einen Schatz: Aktien des taiwanischen Touchscreen-Herstellers TPK. Der Verkauf spülte bis heute rund 490 Millionen Euro in die Kasse. Nach Ausschüttungen an die Aktionäre sind noch 270 Millionen Euro da. Den Großteil des Umsatzes von 35,6 Millionen Euro in den vergangenen drei Quartalen bis Ende März macht Balda nun mit Kunststoffprodukten für die Gesundheitsbranche.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%