Bayer: Panasonic kauft Diabetes-Sparte

Bayer: Panasonic kauft Diabetes-Sparte

Deutschlands größter Pharmakonzern Bayer verkauft sein Geschäft mit der Diabetes-Technik an den japanischen Partner Panasonic Healthcare. Damit endet eine jahrzehntelange Kooperation.

Es ist alles schon unter Dach und Fach, der Vertrag unterzeichnet: Damit verkauft Bayer sein Geschäft mit Blutzucker-Messgeräten an Panasonic Healthcare. Der Kaufpreis belaufe sich auf 1,022 Milliarden Euro, teilte der Leverkusener Pharma- und Chemiekonzern am Mittwoch mit. Das Geschäft umfasst neben Messgeräten auch Stechhilfen für Diabetiker, mit denen das Blut für die Blutzuckermessung gewonnen werden kann. Die Kartellbehörden müssen der Transaktion noch grünes Licht geben. Der Abschluss wird für das erste Quartal 2016 erwartet.

Ein entsprechender Vertrag sei jetzt unterzeichnet worden. Die Sparte bietet Blutzuckermessgeräte und -sensoren, Stechhilfen und Software zum Diabetes-Management an. Sie erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 909 Millionen Euro.

Anzeige

Wer bei Bayer für Gewinn sorgt

  • Insgesamt

    Umsatz 2014: 42,2 Mrd. Euro
    Gewinn* 2014: 8,4 Mrd. Euro

    *vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, Ebitda; Quelle: Unternehmen

  • Gesundheit

    Umsatz 2014: 19,834 Mrd. Euro (47 Prozent vom Umsatz insgesamt)
    Gewinn* 2014: 5,124 Mrd. Euro (61 Prozent vom Gewinn insgesamt)

    *vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, Ebitda; Quelle: Unternehmen

  • Chemie und Kunststoffe

    Umsatz 2014: 11,816 Mrd. Euro (28 Prozent vom Umsatz insgesamt)
    Gewinn* 2014: 1,092 Mrd. Euro (13 Prozent vom Gewinn insgesamt)

    *vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, Ebitda; Quelle: Unternehmen

  • Landwirtschaft

    Umsatz 2014: 9,284 Mrd. Euro (22 Prozent vom Umsatz insgesamt)
    Gewinn* 2014: 2,184 Mrd. Euro (26 Prozent vom Gewinn insgesamt)

    *vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, Ebitda; Quelle: Unternehmen

  • Sonstige

    Umsatz 2014: 1,266 Mrd. Euro (3 Prozent vom Umsatz insgesamt)

Bayer und Panasonic HealthCare arbeiten bereits seit mehr als 20 Jahren im Diabetesgeschäft zusammen. Hinter Panasonic HealthCare stehen der japanischen Elektronikkonzern Panasonic mit einem Anteil von 20 Prozent und der Finanzinvestor KKR mit einer Beteiligung von 80 Prozent. Die Bayer-Sparte Diabetes-Care setzte im vergangenen Jahr 909 Millionen Euro um.

Bayer vor der Aufspaltung Die zwei Wege des Pharmakonzerns

Bayer-Chef Marijn Dekkers kappt Bayer von seiner Wurzel, der Konzern wird aufgespalten. Ein Selbstläufer wird der Börsengang der Chemiesparte aber nicht. Den Aktionären wird Dekkers die mauen Geschäfte erklären müssen.

Bayer-Chef Marijn Dekkers Quelle: dpa/Montage

Bereits 2012 hatte Bayer einen Käufer für das Geschäft gesucht, dann aber entschieden, es zunächst weiter zu behalten. Der Konzern ist seit einiger Zeit dabei, sich von Randbereichen in seiner Gesundheitssparte HealthCare zu trennen.

Das Geschäft mit Blutzucker-Messgeräten steht schon seit einiger Zeit unter Preisdruck. Die Zahl der Diabetes-Kranken steigt zwar weltweit an - bei den Geräten zur Messung des Zuckerspiegels gibt es inzwischen aber viele Anbieter.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%