BHP Billiton: Bergbauriese verdient wieder mehr Geld

BHP Billiton: Bergbauriese verdient wieder mehr Geld

, aktualisiert 21. Februar 2017, 08:35 Uhr
Bild vergrößern

Die angezogene Nachfrage aus China hat die Preise für Rohstoffe nach oben getrieben und Bergbaukonzernen die Kassen gefüllt.

Quelle:Handelsblatt Online

BHP Billiton macht dank stark gestiegener Rohstoffpreise wieder bessere Geschäfte. Der weltgrößte Bergbaukonzern machte im ersten Geschäftshalbjahr einen Gewinn von 3,2 Milliarden Dollar.

SydneyDie gestiegenen Rohstoffpreise haben den Gewinn des weltgrößten Bergbaukonzerns BHP Billiton kräftig nach oben getrieben. Im ersten Geschäftshalbjahr lag das Nettoergebnis auf vergleichbarer Basis mit 3,2 Milliarden Dollar acht Mal höher als im Vorjahreszeitraum, wie das australisch-britische Unternehmen am Dienstag mitteilte. Analysten hatten im Schnitt sogar mit 3,4 Milliarden gerechnet. Die angezogene Nachfrage aus China hatte 2016 die Preise für Rohstoffe nach oben getrieben und Bergbaukonzernen die Kassen gefüllt.

Vor allem BHPs größte Sparte – das Eisenerzgeschäft – zog kräftig an. Das Management warnte allerdings, dass der Eisenerzmarkt kurzfristig unter Druck geraten könnte, weil sich die Nachfrage aus China wieder abkühle. Wie der kleinere Rivale Rio Tinto lässt auch BHP seine Aktionäre mit einer überraschend hohen Ausschüttung an dem Gewinnsprung teilhaben und zahlt eine Halbjahresdividende von 40 Cent je Aktie.

Anzeige

Im Fokus bleibt aber weiter der Schuldenabbau. In den vergangenen sechs Monaten reduzierte der Branchenprimus die Nettoverschuldung um sechs Milliarden auf 20,1 Milliarden Dollar.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%