Bilfinger: Konzern schreibt rote Zahlen

Bilfinger: Konzern schreibt rote Zahlen

Bild vergrößern

Bilfinger: Konzern schreibt rote Zahlen

Es läuft nicht gut für Bilfinger: Vor allem die Industriesparte leidet weiter unter der Investitionszurückhaltung in der Öl- und Chemieindustrie. Den Ausblick für das Gesamtjahr bestätigte der Konzern.

Der kriselnde Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger hat im ersten Quartal nach Steuern erneut rote Zahlen geschrieben. Von Januar bis März belief sich der Verlust auf 76 Millionen Euro nach einem Minus von 17 Millionen Euro im Vorjahr, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Operativ erzielte der Mannheimer Konzern einen kleinen Gewinn von sieben Millionen Euro.

Die Industriesparte litt demnach weiter unter der Investitionszurückhaltung in der Öl- und Chemieindustrie. Der Umsatz ging um fünf Prozent auf 1,35 Milliarden Euro zurück. Der Auftragseingang brach um 14 Prozent ein auf 1,4 Milliarden Euro. Der Konzern bekräftigte den Ausblick für das Gesamtjahr: Der Umsatz soll deutlich sinken, der bereinigte Gewinn dennoch leicht steigen.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%