CEO-Vertrag verlängert: Beiersdorf steigert seinen Umsatz

ThemaKonsumgüter

CEO-Vertrag verlängert: Beiersdorf steigert seinen Umsatz

Zuwächse bei Nivea & Co und eine starke Nachfrage nach Klebstoffen haben den Konsumgüterkonzern Beiersdorf 2013 auf die Sprünge geholfen. Vorstandschef Stefan Heidenreich bleibt an Board.

Der starke Euro hat das Wachstum von Beiersdorf gebremst. Allerdings konnten Zuwächse bei Nivea & Co sowie eine starke Nachfrage nach Klebstoffen den Konsumgüterkonzern stützen. "Das Wachstum in beiden Geschäftsbereichen zeigt, dass unser Unternehmen auf dem richtigen Weg ist", sagte Vorstandschef Stefan Heidenreich. Der Konzern wird seit einiger Zeit neu ausgerichtet. Heidenreich hatte im April 2012 die Führung des Kosmetikkonzerns übernommen. Sein Vertrag wurde vorzeitig bis Ende 2019 verlängert.

Das Hamburger Unternehmen steigerte die Erlöse im abgelaufenen Jahr nominal zwar um 7,2 Prozent auf 6,14 Milliarden Euro. Wegen Währungseffekten blieb jedoch nur ein kleines Plus von 1,7 Prozent und damit etwas weniger als erwartet, wie das Unternehmen mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit einem Umsatz von 6,19 Milliarden Euro gerechnet.

Anzeige

Weitere Artikel

Während die Kosmetiksparte ihren Umsatz um sieben Prozent steigerte, legte die kleinere Klebstofftochter Tesa um 8,4 Prozent zu. Die Prognose für eine Ebit-Rendite von 13 Prozent bekräftigte der Konzern. Der von der Tchibo-Mutter kontrollierte Dax-Konzern hatte nach guten Geschäften im Herbst seine Jahresziele erhöht und für 2013 ein Umsatzplus zwischen sechs und sieben Prozent in Aussicht gestellt.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%