Chemiekonzern: Evonik sondiert Zukauf im Frühjahr

exklusivChemiekonzern: Evonik sondiert Zukauf im Frühjahr

von Jürgen Salz

Der Essener Chemiekonzern Evonik strebt bis zur Hauptversammlung am 18. Mai eine Firmenübernahme an, meldet die WirtschaftsWoche unter Berufung auf Konzernkreise.

Bild vergrößern

Chemiekonzern Evonik plant einen Zukauf

Laut Brancheninsidern hat der zweitgrößte deutsche Chemiekonzerns dabei die Spezialchemie-Sparte des holländischen Lackherstellers Akzo Nobel und die Materialtechnik-Sparte des US-Unternehmens Air Products im Visier. Evonik erklärte auf Anfrage: „Der Zeitpunkt einer möglichen Akquisition richtet sich allein danach, wann sich für Evonik die Möglichkeit ergibt, ein Unternehmen zu kaufen, das einen Beitrag zu profitablem Wachstum leisten kann. Gremientermine spielen keine Rolle.“ Vorstandschef Klaus Engel betont regelmäßig, dass Evonik bei der Konsolidierung der Branche „nicht an der Seitenlinie stehen will“. Versuche, DSM in den Niederlanden und Clariant in der Schweiz zu übernehmen, sind im vergangenen Jahr jedoch gescheitert.

Mehr lesen Sie in der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%