Chemiekonzern : Lanxess plant Zukäufe gegen die Krise

exklusivChemiekonzern : Lanxess plant Zukäufe gegen die Krise

Bild vergrößern

Unternehmenszentrale von Lanxess

von Jürgen Salz

Mit Zukäufen und Einsparungen will Lanxess-Chef Axel Heitmann die Krise des Kölner Spezialchemiekonzerns überwinden.

Nach Informationen der WirtschaftsWoche plant er Zukäufe von Unternehmen aus anderen Chemiebereichen wie der Lederchemie und Pflanzenschutz-Vorprodukten, um weniger abhängig vom Geschäft mit synthetischem Kautschuk zu sein. Eine gute Gelegenheit dazu bietet etwa der Schweizer Chemiekonzern Clariant, der sich bis Jahresende von seinem Randgeschäft Lederchemie trennen will.

Als noch wahrscheinlicher gilt nach WirtschaftsWoche-Recherchen, dass Lanxess verstärkt vom Boom von Pflanzenschutzmitteln profitieren will und Produzenten von Agrochemikalien ins Visier nimmt. Rund um die Lanxess-Tochter Saltigo könnte Heitmann sein entsprechendes Portfolio ausbauen. Lohnende Ziele wären etwa Cabb (Deutschland), Euthicals (Italien) sowie indische und chinesische Hersteller.)

Anzeige

Die ausbleibende Nachfrage aus der Auto- und Reifenindustrie und die chinesische Konkurrenz auf dem Kautschukmarkt sorgen für sinkende Gewinne bei Lanxess. Vor wenigen Wochen hatte Heitmann mitgeteilt, dass im zweiten Quartal 2013 nur noch ein Minigewinn von neun Millionen Euro angefallen sei. Auch die Ergebnisprognose von 1,4 Milliarden Euro für 2014 sei nicht mehr zu halten.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%