Dritte Gesprächsrunde: Einigung bei Verhandlungen über VW-Haustarif erzielt

Dritte Gesprächsrunde: Einigung bei Verhandlungen über VW-Haustarif erzielt

, aktualisiert 20. Mai 2016, 00:52 Uhr
Bild vergrößern

Volkswagen Mitarbeiter bei einer Kundgebung im VW Werk in Wolfsburg (Niedersachsen): Obwohl noch keine Details zur Einigung zwischen IG Metall und Arbeitgeber an Licht gekommen sind, gehen Beobachter davon aus, dass Pilotabschlusses aus der Metall- und Elektrobranche auch Teil der Lösung im VW-Haustarif sein dürfte.

Quelle:Handelsblatt Online

Bei den Verhandlungen über den VW-Haustarif haben sich IG Metall und Arbeitgeberseite in ihrer dritten Gesprächsrunde geeinigt, heißt es von Insidern. Details sollen im Laufe des Tages die Öffentlichkeit erreichen.

Wolfsburg/HannoverVertreter der Gewerkschafts- und Arbeitgeberseite bei VW haben einen Abschluss für die 120.000 Mitarbeiter im Haustarif erzielt. Die IG Metall und das Unternehmen einigten sich in der Nacht zum Freitag in Hannover in ihrer dritten Gesprächsrunde. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Morgen aus Verhandlungskreisen. Details des neuen Vertrages sollen im Laufe des Freitags bekanntgegeben werden. Sie werden mit Spannung erwartet, vor allem weil der Konzern wegen des Diesel-Skandals in seiner größten Krise steckt und eisern sparen muss.

Insider gehen davon aus, dass eine Übernahme des jüngst geglückten Pilotabschlusses aus der Metall- und Elektrobranche auch Teil der Lösung im VW-Haustarif sein dürfte. Dieser Kompromiss im Flächentarif sieht bei insgesamt 21 Monaten Laufzeit zunächst eine Einmalzahlung von 150 Euro und dann in zwei Schritten mehr Geld vor: 2,8 Prozent ab Juli 2016 und weitere 2 Prozent ab April 2017.

Anzeige

In den vergangenen Jahren hatte Europas größter Autobauer für seinen Haustarif stets die Einigungen aus der Fläche übernommen. Darauf deutete auch bei den nun in der Nacht beendeten Haustarif-Verhandlungen einiges hin. Inhalte des Abschlusses waren am Morgen aber zunächst nicht zu erfahren.

Zuletzt hatte die IG Metall bei VW Zusatzleistungen durchgesetzt wie etwa Extrazuschüsse für die Rente oder Einmalzahlungen, die über das Lösungspaket des Flächentarifes hinausgingen. Ob das in Zeiten der milliardenteuren Diesel-Krise diesmal erneut gelang, ist ungewiss.

Der VW-Haustarif ist Deutschlands größter Firmentarif. Er gilt in den sechs westdeutschen VW-Werken Emden, Hannover, Wolfsburg, Salzgitter, Braunschweig und Kassel sowie bei der Finanztochter aus Braunschweig. Die 120 000 Mitarbeiter repräsentieren jede fünfte Stelle im Konzern.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%