Fabrice Brégier: Airbus-Chef sieht Lieferprobleme gelassen

ThemaRüstung

InterviewFabrice Brégier: Airbus-Chef sieht Lieferprobleme gelassen

Bild vergrößern

Fabrice Brégier, Chef des Flugzeugbauers Airbus: "Die Flieger der Deutschen Luftwaffe und anderer Länder wie der Türkei kommen wie geplant."

von Rüdiger Kiani-Kreß

Der neue Chef des Flugzeugbauers Airbus, Fabrice Brégier, sieht in den erneuten Lieferverzögerungen beim Militärtransporter A400M kein Problem und freut sich über die Euro-Schwäche.

WirtschaftsWoche: Herr Brégier, der Chef Ihres Kunden Qatar Airways, Akbar Al Baker, sagte vor Kurzem, Airbus müsse noch lernen, Flugzeuge zu bauen. Wird Ihnen das als neuem Airbus-Chef endlich gelingen?

Fabrice Brégier: (lacht) Nachdem Herr Al Baker diese Aussage getätigt hatte, hat er 50 320neo und weitere fünf A380 bestellt. Ein klareres Signal kann ich mir nicht denken. Übrigens: Wir haben 12 000 Maschinen seit der Gründung von Airbus verkauft.

Anzeige

Bestätigen die Pannen bei Ihrem Superjumbo A380 oder dem Militärtransporter A400M nicht die Kritik des Qatar-Chefs?

"Was uns an Pannen beim A380 passiert ist, sollte sich nicht wiederholen"

Beim A380 haben wir zu Anfang bestimmt Probleme gehabt. Doch als ehemaliger Chef des operativen Geschäfts kann ich Ihnen sagen: Airbus arbeitet heute besser denn je und deutlich besser, als es viele wahrhaben wollen. Wir haben unser Produktionssystem praktisch komplett neu aufgestellt. Wir haben unsere Arbeitsweisen über unsere Standorte hinweg harmonisiert und transnationale Teams gebildet – gleiche Prozesse, gleiche Werkzeuge, Methoden. Was uns beim A380 passiert ist, sollte sich somit bei unserem neuen Langstreckenflugzeug A350 nicht wiederholen. Wir haben aus unseren Fehlern gelernt.

Trotzdem mussten Sie vor gut einer Woche gleich zwei Verspätungen zugeben: beim Militärtransporter A400M und beim neuen Langstreckenflugzeug A350.

Wir sollten die Kirche im Dorf lassen. Bei beiden Flugzeugen ändern sich weder die Auslieferungstermine aller Maschinen noch die zugesagte Leistungsfähigkeit der Flugzeuge. Beim A400M wird es zum Beispiel nur eine geringfügige Verzögerung bei den allerersten Maschinen für die französische Luftwaffe geben. Es werden aber nach wie vor vier Flugzeuge in 2013 ausgeliefert. Die Flieger der Deutschen Luftwaffe und anderer Länder wie der Türkei kommen wie geplant.

Airbus und das Boeing-Zivilgeschäft im Vergleich

  • Airbus und das Boeing-Zivilgeschäft im Vergleich

    Umsatz (in Millionen Euro):

    Airbus: 33.103
    Boeing: 27.931

    Gewinn (Ebit, in Millionen Euro):

    Airbus: 584
    Boeing: 2.699

    Beschäftigte:

    Airbus: 55.000
    Boeing: 80.000

    Angaben für 2011

  • Auftragsbestand

    Flugzeuge:

    Airbus: 4.437
    Boeing: 3.371

    Wert (in Millionen Euro, Listenpreis):

    Airbus: 495.513
    Boeing: 226.487

    Angaben für 2011

  • Bestellungen und Auslieferungen

    Bestellungen 2011:

    Airbus: 1.419
    Boeing: 805

    Bestellungen 2012 (Stand: 31. August):

    Airbus: 384
    Boeing: 666

    Auslieferungen 2011:

    Airbus: 534
    Boeing: 477

Warum fällt es denn Airbus und Boeing so schwer, Zusagen einzuhalten?

Neue Großraumflugzeuge wie der A380 oder der A350 sind wahrscheinlich die technisch komplexesten Produkte der Welt. Das erkennen Sie allein daran, dass es mit Boeing und uns nur noch zwei Anbieter von Großraumjets gibt. Doch auch wenn wir immer besser und deutlich pünktlicher geworden sind: Weil die Technik immer komplizierter wird, ist es leider so, dass wir noch nicht so gut sind, um Verzögerungen vollständig vermeiden zu können. Aber die hohe Komplexität, die hohen Investitionen und das Risiko haben aus meiner Sicht auch eine gute Seite.

Und zwar?

Es ist eine große Barriere für potenzielle, neue Einsteiger in den Markt...

...wie Bombardier aus Kanada oder Unternehmen aus Russland, Japan und China, die ähnliche Flugzeuge wie Ihr Mittelstreckenmodell A320 planen.

Und ich prophezeie Ihnen, die werden bei ihren Flugzeugen die gleichen Probleme haben und lösen müssen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%