Fiat Chrysler: Noch eine Diesel-Affäre?

Fiat Chrysler: Noch eine Diesel-Affäre?

, aktualisiert 12. Januar 2017, 17:18 Uhr
Bild vergrößern

Der Aktienkurs des Autobauers rauschte am Donnerstag nach Bekanntwerden der Vorwürfe nach unten.

Quelle:Handelsblatt Online

Nach Volkswagen steht offenbar auch Fiat Chrysler ein Rechtsstreit mit der US-Regierung bevor. Dem Autobauer soll vorgeworfen werden, gegen Umweltverschmutzungsgesetze verstoßen zu haben. Die Aktie stürzte ab.

WashingtonDie US-Umweltschutzbehörde EPA wird Insidern zufolge noch am Donnerstag den Autohersteller Fiat Chrysler Automobiles formell beschuldigen, in Dieselfahrzeugen eine Software zur Verschleierung der tatsächlichen Emissionen eingesetzt zu haben. Betroffen seien mehr als 100.000 Fahrzeuge, die seit 2014 verkauft worden seien, sagten zwei mit dem Vorgang vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters.

Die EPA gehe davon aus, dass die Software zu einem Schadstoffausstoß geführt habe, der über den gesetzlichen Grenzwerten liege. Fiat Chrysler lehnte eine Stellungnahme dazu ab. Sowohl in Mailand als auch in New York fielen die Aktien des Unternehmens um gut 14 Prozent.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%